Beauty

"Hacked Bob": Diese Trendfrisur sorgt für coolen Minimalismus am Kopf

Er ist luftig & leicht und verspricht einen lässigen Look: Der "Hacked Bob" folgt dem minimalistischen Trend und passt sich jedem Haartyp an.

  • Drucken
PeopleImages / iStock

Der "Hacked Bob" macht einen klaren Cut und ist perfekt für heiße Sommertage. Sein moderner Look ist Grund dafür, warum sich immer mehr Menschen an der coolen Trend-Frisur versuchen. Dabei ist der "Hacked Bob" für fast jeden Haartyp geeignet und verspricht zugleich ein einfaches Styling. Wir verraten dir, was es mit dem kinnlangen Bob auf sich hat.

Mehr dazu: "Waft Fringe": Dieser 70er-Pony ist die neue Trend-Frisur

Kurz und frech: Darum ist der zeitlose Bob so beliebt

Kurze Haare sind ebenso vielseitig wie aufwendige Langhaarfrisuren. Denn Bob ist nicht gleich Bob: Man kann ihn stufig tragen oder auf einen fließenden Übergang von kurz zu lang setzen. Doch was wir dieses Jahr brauchen ist eine klare Typenveränderung und kein halb-mutiger Schritt in Richtung Kurzhaarfrisur. Der "Hacked Bob" (z.D. gehackter Bob) schließt sich dem minimalistischen Trend an, weshalb sich immer mehr Bob-Anhänger für die freche und einfache Trend-Frisur entscheiden. Nach der Devise "weniger ist mehr" verzichtet der "Hacked Bob" auf Stufen, ausgedünnte Spitzen & Co. Dadurch wirkt er ebenso lässig wie modern, sein zeitloser Look passt sich jedem Typen an. Während die Haarlänge maximal bis zum Kinn reicht, liegt der Fokus nämlich auf einer abgehackten Linie ohne viel Firlefanz. Dennoch solltest du beim "Hacked Bob" unbedingt einen Profi ans Werk lassen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Chris Jones (@chrisjones_hair)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa Olsson (@lisa.olssons)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ANINE BING (@aninebing)

Mehr dazu: "Curtain Bangs": So stylst du den lässigen Pony

So einfach stylst du den "Hacked Bob"

Was noch für die hippe Trend-Frisur spricht? Sein einfaches Styling! Denn der "Hacked Bob" kann sowohl schnur-glatt als auch mit Naturlocken oder -wellen, Seiten- oder Mittelscheitel getragen werden. Beim Styling solltest du deshalb auf Natürlichkeit setzen: So verleihst du dem Bob deine individuelle Note!

  • Verzichte auf aufwendige Pflege und versuche den "Hacked Bob" an deine Haarstruktur anzupassen.
  • Für den perfekten Messy-Bob empfehlen wir dein Haar Luft trocknen zu lassen oder gegebenenfalls mit einem Seasalt- oder Texturspray nachzuhelfen. Auch mit nassen Haaren schlafen zu gehen kann für den nötigen Pepp im Haar und einen wilden Look sorgen.
  • Wer lieber eine elegante, "straight" Kurzhaarfrisur bevorzugt, kann es dem Model Kaia Gerber nachmachen. Auch hier lässt sich für das gewisse Etwas nachhelfen: Mit einem Strukturgel wird der "Hacked Bob" so zu einem absoluten Hingucker.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kaia (@kaiagerber)

Mehr dazu: Haare: Wie oft sollte man Spitzen schneiden?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.