Beauty

Marula-Öl: Schönheitsgeheimnis aus Südafrika

Die gelbe Frucht ist voll von wertvollen Inhaltsstoffen und stellt Kokos- und Arganöl in den Schatten.

  • Drucken
Marula Frucht Obst liegt auf dem Tisch
RiaanCoetzee / iStock

Es gibt einen neuen Stern am Beauty-Himmel: Die Marula-Frucht. Sie ist vielseitig einsetzbar und besonders pflegeleicht im Umgang. Aber lesen Sie selbst…

Was ist die Marula-Frucht?

  • Der Baum: Der Marulabaum wächst in Afrika unterhalb des Äquators.
  • Die Frucht: Die Früchte – die übrigens nur von weiblichen Bäumen getragen werden – sind etwa drei bis vier Zentimeter groß, gelb und schmecken leicht säuerlich.
  • Der Spitzname: Der Baum wird auch Elefantenbaum genannt, weil die heimischen Elefanten die reifen Früchte besonders gerne essen.
  • Delikatesse: Die Samen gelten auch für Einheimische als Delikatesse; aus der Frucht wird auch Amarula-Likör hergestellt.
  • Kosmetik: Doch viel häufiger kommt die Frucht in der Naturheilkunde zum Einsatz – und in Sachen Schönheit.

+++ Mehr zum Thema: Interview mit der Acai-Beere +++

Was steckt in der Marula-Frucht?

Aufgrund der wertvollen Inhaltsstoffe ist die Marula-Frucht bei afrikanischen Frauen sehr beliebt. Das Öl, das aus den Samen, die sich im Inneren des Kerns befinden, gewonnen wird, hat eine positive Wirkung auf die Haut. Die Inhaltsstoffe klingen nach einem guten Beauty-Cocktail, das Öl ist z.B. reich an:

Wie wirkt Marula-Öl?

Marula-Öl stellt seine Konkurrenten Kokos und Argan in den Schatten und beweist sich als besonders pflegeleicht im Umgang. Es ist nicht komedogen, verstopft also die Poren nicht. Wie bitte? Beauty-Addicts haben doch bereits gelernt: Öl zieht nicht ein und schadet der Haut sogar, wenn es nicht wieder vollständig entfernt wird. Marula ist da anders! Ausgestattet mit einem eigenen Lipidschutz, wirkt Marula-Öl sogar rückfettend und feuchtigkeitsbindend.

+++ Mehr zum Thema: Was Mandelöl kann +++

Wie verwende ich Marula-Öl?

Das Öl der Marula-Frucht kann pur verwendet werden oder als Beigabe in einem Pflegeprodukt. Angewendet werden kann das Öl für verschiedene Zwecke:

  • Haut: Marula-Öl macht trockene, spröde Haut geschmeidig und zart und ist aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts eine beliebte Zutat in der Anti-Aging-Pflege.
  • Haare: Das Öl kann in die feuchten Haarspitzen einmassiert werden und beugt so Spliss vor. Das Haar wird geschmeidig und glänzt.
  • Nägel: Seine pflegende Wirkung entfaltet das Öl auch, wenn man Nagel und Nagelhaut damit massiert.

+++ Mehr zum Thema: Natürliche Haarpflege +++

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.