Beauty

"Saure Rinse": So bekommst du schöne & gesunde Haare!

Deine Haare sind trocken, voller Spliss und haben ihren Glow verloren? Keine Sorge! Mit der "sauren Rinse" wird deine Mähne wieder gesund!

  • Drucken
Saure Rinse
Barbora Polednová / Unsplash

Du möchtest gesundes und schönes Haar, doch keine Spülung scheint deine Mähne zum Glänzen zu bringen? Dann probier' doch diesen Beauty-Hack aus der Natur und bereite dir eine "Saure Rinse" zu!

Mehr dazu: Beauty-Hack: Seidekissen für schöne Haare

So kannst du die "saure Rinse" herstellen

Glätten, locken, stylen: Wenn wir unsere Haare mit verschiedenen Beauty-Produkten behandeln, kann das die Mähne stark belasten. Auch UV-Licht oder Kopfbedeckungen greifen den Schutzmantel unserer Haare an. Das lässt unsere Mähne brüchig, glanzlos und trocken wirken. Das erkennst du vor allem daran, wenn du sie nach dem Waschen nicht mehr richtig kämmen kannst.

Natur pur lautet also das Motto! Genau deswegen zeigen wir dir, wie du mit der Bio-Mischung gesundes und glänzendes Haar bekommst.

So funktioniert die Zubereitung: 

  • Mische auf einen Liter kaltem Wasser zwei Esslöffel Apfelessig und rühre es mit einem Löffel gut zusammen.
  • Nachdem du deine Haare mit Shampoo gewaschen hast, kippst du die "saure Rinse" über deine Mähne und massierst sie anschließend sanft in die Kopfhaut ein.
  • Du musst deine Haare nicht erneut ausspülen, sondern lässt die Rinse gut einwirken. Keine Panik, der anfangs penetrante Essiggeruch ist nach dem Föhnen vollkommen verschwunden.
  • Tipp: Anstatt Apfelessig kannst du auch Kräuter- oder Balsamico-Essig verwenden.

Der YouTube-Kanal "Plunderstückchen" zeigt im Video, wie man die Rinse richtig anwendet:

Mehr dazu: Beauty-Desaster: 6 Tipps gegen fliegende Haare

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.