Body

S.O.S – Sonnenstich! So erkennst und behandelst du Symptome

Wenn du dich für lange Zeit in der Sonne aufhältst kann ein Sonnenstich deinen ganzen Tag ruinieren. So schützt du dich vor Sonnenstrahlung!

  • Drucken
Halfpoint / iStock

Im Sommer kann die tolle Stimmung und das Gute-Laune-Wetter ein schlechtes Ende zunehmen, wenn du dich nicht angemessen schützt. Es ist zwar wichtig dein Hautbild vor UV-Strahlen zu bewahren, aber auch andere Schutzmaßnahmen sollten eingenommen werden, damit der spaßige Tag am See nicht in der Notaufnahme endet. Damit sind Beschwerden gemeint, die durch Sonnenstiche ausgelöst werden. Wie typische Beschwerden aussehen und was du dagegen machen kannst erklären wir dir hier!

Mehr dazu: Schütze dich vor Sonnenstrahlen! Tipps für deinen Hauttyp

Was sind die Anzeichen von einem Sonnenstich?

Du erlebst gerade einen Sonnenstich, oder ist es doch ein Hitzeschlag? Beide Gefahren sind sehr wohl möglich, wenn man zu viel Sonnenlicht ausgesetzt ist. Bei einem Hitzeschlag ist der ganze Körper stark überhitzt. Dabei wird kein Schweiß mehr produziert, um den Körper abzukühlen. Daher muss bei Verdacht schnell ein Notarzt angerufen werden, damit die Situation nicht lebensgefährlich wird. Ein Sonnenstich betrifft dagegen den Kopf, dem eine übermäßig hohe Sonnenbestrahlung zugeführt wurde.

Diese Symptome können bei einem Sonnenstich auftreten:

  • Ein überhitzter Kopf, gefolgt von Kopfschmerzen
  • Nackenschmerzen 
  • Übelkeit 
  • Schwindelanfall und Erschöpfung

In schlimmeren Fällen kommt es zu einem Kreislaufkollaps. Sobald du, oder jemand anderes, Atemstörungen vorweist oder erbrichst sollte unverzüglich ein Notarzt gerufen werden. Bei Bewusstseinsstörungen kann du sogar in einem Koma fallen und schwere Hirnschädigungen erleiden.

Mehr dazu: 7 effektive Hausmittel gegen Übelkeit

Was kann ich gegen einen Sonnenstich tun?

Sobald du merkst, dass die erwähnten Symptome auf deine Situation zutreffen solltest du dich umgehend vom direkten Sonnenlicht entfernen. Suche dir einen kühlen oder schattigen Platz, damit sich deine Beschwerden nicht verschlimmern. Des Weiteren ist zu beachten in welcher Lage du dich bzw. dein Körper sich befindet. Nimm am besten eine aufrechte Position an, bei der auch dein Kopf erhöht gehalten wird. Das senkt den Druck und verringert die Schmerzen. Vergiss nicht genügend Flüssigkeiten zu dir zu nehmen. Trinke genug Wasser, da ein Sonnenstich meist zu einem dehydriertem Zustand folgt. Wenn du kühle und feuchte Tücher hast sollten diese auf deine Stirn gelegt werden. Andere Stellen, die gekühlt werden sollten wären dein Nacken und Hals. Tausche die Tücher lieber aus sobald sie sich wieder erwärmen. Vermeide jedoch Kühlpacks, da dein Körper durch die extreme Kälte nur unnötig belastet wird.

Mehr dazu: Daran erkennst du, ob der Körper Flüssigkeit braucht

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.