Body

Übelriechende Mandelsteine? Verabschiede dich von deinem Mundgeruch

Mandelsteine hat jeder schon gesehen. Die kleinen weißen Klumpen sondern einen besonders miesen Geruch ab. So kannst du sie los werden!

  • Drucken
dolgachov / iStock

Wenn du zu deinen Mitmenschen nicht länger Abstand halten möchtest, dann solltest du auf jeden Fall weiterlesen. Damit sind aber keine Umwege zum Social Distancing gemeint, viel mehr betrifft das jene, die auf Grund ihres Mundgeruchs keinen Personen zu Nahe treten wollen. In manchen Fällen hast du es Mandelsteinen zu verdanken, dass deine Interaktion mit Menschen auf Distanz gehalten werden muss. Der Ausdruck "Klein aber oho" trifft den Nagel auf den Kopf, wenn man von den miesriechenden Übeltätern spricht. Aber was sind denn nun Mandelsteine und wie beseitigt man sie?

Mehr dazu: 8 Tipps gegen Mundgeruch

Schlechter Atem, oder doch Mandelsteine?

Mundgeruch kann durch viele Faktoren ausgelöst werden. Wenn sich aber keine weißen Klumpen an der Oberfläche deiner Mandeln befinden, ist wahrscheinlich ein anderer Auslöser für deinen unangenehmen Mundgeruch verantwortlich. Der schlechte Geruch wird nämlich von den Steinen auf den Atem übertragen.

Das sind Mandelsteine:

Mandelsteine, oder auch Tonsillensteine genannt, fungieren als eine Art Abwehrmechanismus für unser Immunsystem. Wenn Nahrung aufgenommen wird setzen sich Speisereste, weiße Blutkörperchen oder abgestoßenes Hautmaterial in den Krypten unserer Mandeln fest. Das sind kleine Furchen, die um deine Mandeln versehen sind. Da nicht alles was du zu dir nimmst gut für deinen Körper ist, werden Bakterien und Viren, die dein Körper erkennt, in Form kleiner Krümel ausgestoßen und an deine Mundoberfläche befördert. Die Krümel, also die Mandelsteine, werden nur dann zu einem Problem, wenn sie größer sind und sich an den Senkungen der Mandeln befinden, folglich bricht auch so der schlechte Mundgeruch aus.

Wie wird man Mandelsteine los?

Manchen ist es möglich allein mit der Zunge die Steine zu entfernen und andere Male reicht es wenn du mit dem Finger, Wattestäbchen oder einem flachen Utensil (bspw. einer Holzspatel) gegen die Unterseite deiner Gaumenmandeln drückst. Ansonsten reicht es auch beim Arzt eine desinfizierende Munddusche zu machen um alles schön zu reinigen, somit beseitigst du auch deinen schlechten Atem. Auch dein HNO-Arzt kann dir behilflich sein, indem er dir die Steine ausdrückt oder absaugt. Dies betrifft Leidende, denen allein das Schlucken schwer fällt.

In diesem Video kannst du die "At-Home" Methode anwenden, um deine Mandelsteine alleine zu entfernen:

Mehr dazu: Belegte Zunge: Was steckt dahinter?

Wann werden Mandelsteine gefährlich?

Wer jedoch in der Vergangenheit häufig Mandelentzündungen hatte, wird auch wohl öfters mit Mandelsteinen rechnen müssen. Mandelentzündungen führen nämlich dazu, dass sich an den Einsenkungen Narben bilden, die die Ausgänge (der Klümpchen) verengen. So gelangen die Steinchen nur schwer an die Oberfläche.

Du solltest dir aber keine großen Sorgen machen, wenn sich das nächste Mal in deinem Speichel die weißen Klümpchen blicken lassen. Mandelsteine können sich bei jedem blicken lassen, die einzige Voraussetzung ist natürlich, dass du deine Mandeln noch hast.

Mehr dazu: Entfernung der Mandeln: Später öfter krank?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.