Body

Sehr ansteckend: So werden Sie Warzen schnell wieder los

Warzen sind lästige und ansteckende Hautwucherungen. Wir zeigen, wie Sie die Hauterscheinungen wieder loswerden.

  • Drucken
Was Sie im Falle von Warzen tun sollten und wie Sie diese schleunigst wieder loswerden, erfahren Sie hier.
Mypurgatoryyears / iStock

Sie sind Betroffenen oft unangenehm und sitzen vielen sogar im Gesicht: Warzen! Die lästigen Wucherungen werden durch Virusinfektionen der Haut- oder Schleimhaut begünstigt. Durch kleinste Verletzungen in der obersten Hautschicht dringen die Viren ein und eine Warze bildet sich. Vielfach ist das humane Papilloma-Virus (HPV) für die Entstehung verantwortlich. Bei den Warzenarten wird vor allem zwischen

  • Mosaik- und Dornwarzen, die an den Füßen auftreten, unterschieden.
  • Zudem gibt es noch vulgäre Warzen (an Gesicht und Fingern) sowie Flach- oder Planwarzen, die im Gesicht und an den Händen wachsen können.

Wir erklären, was Sie bei der Behandlung von Warzen beachten sollten.

Mehr dazu: Stielwarzen: Was kann ich dagegen tun?

Bitte nicht aufstechen!

Warzen sind höchst ansteckend: Entdecken Sie also welche an Füßen, Beinen oder sogar im Gesicht, dann dürfen Sie sie nicht aufstechen! Dadurch gelangen noch mehr Erreger auf die Haut, was zu einer Bildung weiterer Warzen beitragen kann. Die gutartigen Wucherungen lassen sich auf verschiedene Arten behandeln:

  • Vereisung: Kleine und flache Warzen werden mit einem Stickstoffapplikator vereist. In der Regel fallen die Hautreste nach ein bis drei Behandlungen ab.
  • Pflaster und Lösungen: Spezielle Pflaster oder Salicyl- und Milchsäurelösungen können die Warzen auflösen. Vorsicht: Damit die gesunde Haut um die Wucherung nicht verätzt wird, sollten Sie sie mit einer Fettcreme schützen.

Mehr dazu: 12 Tipps gegen Schweißfüße

Ab zum Arzt!

Spricht die Warze nicht auf die Behandlungsmethoden an, dann sollten Sie einen Mediziner konsultieren. Leiden Sie unter (Feig-)Warzen im Po- oder Genitalbereich, muss unbedingt ein Arzt konsultiert werden. Auch bei uneindeutigen Beschwerden oder starkem Warzenbefall wird die Behandlung durch einen Experten empfohlen, um mögliche anderweitige Erkrankungen auszuschließen. Im Zweifelsfall sollten Sie sowieso nicht an der Warze herumdoktern, sondern einem Experten das Feld überlassen.

Mehr dazu: Brustwarzen: Anzeichen für Krankheiten 

So beugen Sie Warzen vor

  • Versorgen Sie trockene Haut mit ausreichend Feuchtigkeit. Setzen Sie dabei auf pflegende Cremes und rückfettende Waschlotionen.
  • Achten Sie beim Duschen darauf sich nicht zu heiß zu waschen. Trocknen Sie Zehen- und Fingerzwischenräume nach dem Duschen oder dem Gang ins Schwimmbad sorgfältig.
  • Ein starkes Immunsystem verhindert Infektionen: Essen Sie ausgewogen und bewegen Sie sich regelmäßig.
  • Wichtig: Meiden Sie das Teilen von Handtüchern, Socken oder sonstigen Kleidungsstücken mit infizierten Personen, um eine Ansteckung zu verhindern.

Mehr dazu auf netdoktor.at: Behandlung von Warzen 

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.