Ernährung

Schlank mit Rotwein & Schokolade: Mit dieser Diät nahm Adele 45 Kilo ab

Kaum wiederzuerkennen: Adele zeigt sich erstmals nach enormem Gewichtsverlust. Wie sie dies mit der Sirtfood-Diät geschafft hat, erfahren Sie hier.

  • gesundheitstrends.com
  • 0
  • Drucken
Adele nahm 45 Kilo mit Diät ab
The Celebs Fact / flickr

Lange war es ruhig um die Popsensation: Nun erscheint Adele wieder auf der Bildfläche und das schlanker denn je. Ganze 45 Kilo soll die 31-Jährige abgenommen haben, die man auf kürzlich veröffentlichten Strandfotos kaum wiedererkennen kann. Mit der Sirtfood-Diät das Traumgewicht in Angriff nehmen und nebenbei genüsslich Schokolade verspeisen: Wir verraten Ihnen, was hinter der angesagten Promi-Diät steckt.

Mehr dazu: Studie: Lässt Schokokuchen zum Frühstück die Kilos purzeln?

Sirtfood-Diät: So verlor Adele 45 Kilo!

Die Kilos purzeln lassen mit den richtigen Lebensmitteln: Bei der Sirtfood-Diät helfen spezielle Proteine (Sirtuine) dabei den Stoffwechsel, die Fettverbrennung und den Muskelaufbau anzukurbeln.

  • Sirtuine werden aktiviert, sobald man weniger Kalorien aufnimmt, als nötig ist. Das heißt, sobald der Magen über eine gewisse Zeit leer bleibt, schaltet der Organismus dabei in eine Art Überlebensmodus.
  • In dieser Phase beschränkt sich der Körper nicht darauf mit weniger Energie auszukommen, sondern "repariert" seine Zellen. DNA-Schäden werden behoben, Heißhunger und JoJo-Effekt bleiben aus, so die Anhänger der Ernährungsform. Wer also dem strengen Kalorienzählen abdanken möchte, ist bei der Sirtfood-Diät an der richtigen Adresse.

War sie seither vorwiegend aufgrund ihrer überragenden Stimme in aller Munde, ist heute ihre neue Linie Gesprächsthema Nummer eins: Auch Adele nahm sich an jenem Ernährungsprinzip ein Beispiel und verlor dadurch stolze 45 Kilo.

Anfang des Jahres überraschte die Grammy-Gewinnerin mit ihrer neuen Bikinifigur in der Karibik:


Mehr dazu: Ist die Sirt Food-Diät empfehlenswert?

Besonderheiten der Wunder-Diät

Doch welche Regeln sind denn nun zu befolgen bei der beliebten Ernährungsform? Wir verraten Ihnen die Besonderheiten der Schlankheitskur:

  • Grundsätzlich gilt: Erlaubt sind alle Lebensmittel, weshalb die Essensauswahl nicht maßgeblich eingeschränkt wird. Voraussetzung ist lediglich genügend Sirtuine einzunehmen, welche den Heißhunger in weiterer Folge eindämmen sollen.
  • Naschkatzen dürfen aufatmen: Zartbitterschokolade zählt zu den sirtuinreichen Lebensmitteln und ist demnach erwünscht, um den Fettabbau anzutreiben. Beeren, Äpfel und Zitrusfrüchte sind ebenfalls fester Bestandteil der Diät.
  • Es klingt fast zu schön, um wahr zu sein: Beim Abend mit Freunden darf dank der Sirtfood-Diät gerne ein Glas Rotwein getrunken werden. Auch der Kaffee am nächsten Morgen ist durchaus wünschenswert und hilft der Verdauung auf die Sprünge.
  • Sellerie, Grünkohl und Rote Zwiebeln stehen ebenso am Speiseplan wie Sojabohnen oder Buchweizen.

Mehr dazu: Ohne Hungern: Wie funktioniert die Nebenbei-Diät?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.