Foodie

Skurrile Köstlichkeit: So lecker ist die Penismuschel

Ein Wunder der Natur: Bei dieser Muschel kommt jeder auf schmutzige Gedanken! Wir zeigen dir, was hinter der Penismuschel steckt.

  • Drucken
Was ist die Penismuschel?
VvoeVale / iStock

Bist du ein Liebhaber von Meeresfrüchten? Dann wird dir diese Muschel bestimmt schmecken! Die Elefantenrüsselmuschel (auch Königs- oder Penismuschel genannt) ist eine Salzwassermuschelart, die aufgrund ihrer speziellen Form für erstaunte Blicke sorgt.

Mehr dazu: 3 natürliche Aphrodisiaka

Penis zum Mittagessen?

Die Penismuschel, die in Amerika auch Geoduck genannt wird, zeichnet sich durch ihren langen und runzligen Saug-Hals aus. Als asiatische Einwanderer in Kanada die sonderbare Muschel entdeckten, kultivierten sie eine teure Delikatesse in chinesischen sowie japanischen Restaurants. Doch nicht nur das zweideutige Aussehen des Meereslebewesens hat es den Asiaten angetan, auch die (angebliche) potenzfördernde Kraft der Muschel ist begehrt.

"Geoducks sind sehr beliebt bei wohlhabenden Chinesen, die sich heute Luxusprodukte leisten können", sagt Jack Lai gegenüber der Süddeutschen Zeitung. Er ist der Besitzer der Firma Evergreen International Food Stuffs in Vancouver. Sein Unternehmen ist dafür zuständig, die Elefantenrüsselmuscheln (noch lebend) nach Asien zu exportieren.

  • Auf dem Markt wird häufig die Qualität und der Preis der Muschel nach ihrem Aussehen bewertet. Je weißer und länger der Tierrüssel, umso teurer das Exemplar.
  • In Restaurants in Hongkong zahlt man für die außergewöhnliche Muschel ganze 66 Euro.

Dieses Instagram-Posting zeigt, wie sehr das Meereslebewesen dem männlichen Geschlechtsteil ähnelt. Achtung: Es "spritzt" sogar ab! 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The HyBrd (@fayannlyons) am

Mehr dazu: 10 Gründe: Vegan für die Umwelt

Süßlicher Geschmack

Das Muschelfleisch schmeckt süßlich und kann roh, paniert oder gekocht gegessen werden. Das Meerestier kann das höchste Alter unter allen Tiergattungen erreichen. Das älteste Exemplar (168 Jahre) wurde in British Columbia (Kanada) gefunden. Die Lebensjahre der Muschel können wie bei einem Baum an den Ringen ihrer Schale abgezählt werden.

Mehr dazu: Diese 10 Fischsorten sind die besten Vitamin-D-Lieferanten

Leidende Tiere für teuren Luxus?

Abgesehen davon, dass die wehrlosen Meereslebewesen lebend von Kanada nach Asien transportiert werden, ist es auch besonders fragwürdig, diese lebendig in heißes Wasser zu werfen oder roh, bei lebendigem Leibe zu verzehren.

Zwar ist nicht bewiesen, ob Muscheln tatsächlich Schmerz empfinden können, doch eine Forschergruppe hat herausgefunden, dass unter Stress gesetzte Miesmuscheln Endorphine produzieren. Diese hormonartigen Stoffe können bei anderen Tieren Schmerzen lindern, so anscheinend auch bei Muscheln.

In der Prosieben-Show "Galileo" wird gezeigt, wie die Muscheln geerntet und zubereitet werden: 

Mehr dazu: Insekten: Gesunde Alternative zu Fleisch?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.