Foodie

Gegrillte Schokobanane: Die perfekte Nachspeise für jedes BBQ

Du liebst es zu grillen, doch die Nachspeise darf auch nicht zu kurz kommen? Die gegrillte Schokobanane lässt Naschkatzen aufatmen.

  • Drucken
Seva_blsv / iStock

Grill-Fans aufgepasst: Wer Sommerabende gern mit einem BBQ ausklingen lässt, darf den neusten Food-Trend nicht verpassen. Bei der Mahlzeit vom Rost ist für jeden etwas dabei, nur Naschkatzen kommen meist zu kurz. Kein Grund zur Sorge für Dessert-Liebhaber, denn: Die Schokobanane für den Grill ist nicht nur köstlich, sondern genauso easy zum Zubereiten. Hier erfährst du mehr zum Grill-Dessert.

Mehr dazu: "Ice Cream Bread": DER Food-Trend für Naschkatzen

Gegrillte Schokobanane: Das Must-Have für den Grillabend

Am Grill schmeckt einfach alles unschlagbar: Nicht nur die einfache Zubereitung der Speisen, sondern auch die vielfältige Auswahl, zeichnen das Essen vom Rost aus. Warum als nicht experimentierfreudig werden und auch die Nachspeise vom Grill servieren?

Die Auswahl ist groß, doch ein Liebling sticht besonders heraus: Gegrillte Schokobananen mit Marshmallows & Co erobern unsere Herzen. Und so kannst du dir das Dessert vom Grill ganz leicht selbst zaubern. Für 4 Portionen brauchst du dazu:

  • 4 Bananen
  • Nach Belieben Schokolade (Tipp: Alte Schokohasen finden so optimal Gebrauch)
  • Nach Belieben Mini-Marshmallows
  • Nüsse nach Wahl (z.B. Wal- oder Haselnüsse)
  • 4 Stück Alufolie

Achte darauf, dass die Bananen nicht zu reif sind. Da das Obst am Grill ohnehin weich wird, empfiehlt es sich zu gelben, aber nicht überreifen Bananen zu greifen. Bei den Toppings kannst du übrigens kreativ werden: Auf den Teller darf alles was dein Naschkatzen-Herz begehrt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von MichèleFinke|💭 (@_michelefinke) am

Mehr dazu: Quarantäne-Food: 3 einfache Kuchenrezepte

In 4 Schritten zur gegrillten Schokobanane

  • Schneide die Banane samt Schale der Länge nach bis zur Hälfte ein.
  • Anschließend stecke die Schokolade und die anderen Zutaten in die Mitte des Fruchtfleischs.
  • Packe die 4 Bananen in Alufolie ein und achte darauf, dass sich die glänzende Seite außen befindet.
  • Lege dein Grill-Dessert für circa 10 Minuten auf den Rost – die Bananen sollen dabei nicht direkt mit der Glut in Kontakt kommen, es reicht völlig aus, wenn du sie am Rand des Rostes platzierst.

Schokobanane vom Grill

Mehr dazu: Nachhaltig grillen: So gelingt's!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  • Martin sagt:

    (Öko)Tipp:
    Bananen vorher noch nicht einschneiden, sondern einfach so auf den Grill legen.
    Die Toppings schmelzen dann in der heißen Banane auf dem Teller noch genau so gut und man muss nicht extra noch Alufolie verwenden.
    lg und Mahlzeit 🙂