Green Living

DIY-Feuchttücher: Natürlich und wohltuend für Babys Po

Wenn man ein Baby hat gehört es sich mit Feuchttüchern gewappnet zu sein. Mit diesem DIY-Projekt kannst du deine Tücher auch zu Hause machen.

  • Drucken
Prostock Studio / iStock

Für Babys Po verwendest du klarer Weise nur das Beste. Deshalb solltest du dich von allgemeinen Feuchttüchern verabschieden und stattdessen eine natürliche Alternative in Erwägung ziehen. Alles was du für dieses kleine DIY-Projekt brauchst hast du vermutlich schon daheim im Kasten. Der Bonus dabei? Du sparst dir damit nicht nur ein wenig Geld, du weißt auch genau was auf die empfindliche Haut deines Babys kommt.

Mehr dazu: Nachhaltig leben mit Baby & Kind kann so einfach sein

Feuchttücher selber machen

Hast du ein Baby im Haus, sind Feuchttücher aus deinem Alltag nicht mehr wegzudenken. Ob zu Hause im Kinderzimmer, oder unterwegs, wenn du mit der Wickeltasche gewappnet bist. Viele Produkte sind aber leider oft in Plastik verpackt und mit Konservierungsstoffen geladen, damit sie länger halten bzw. nicht so schnell austrocknen. Wenn du deinem Baby also etwas Gutes tun möchtest raten wir dir unbedingt diese hausgemachte Alternative auszuprobieren.

Das wirst du dafür brauchen:

  • 250ml abgekochtes Wasser
  • 1 EL Öl (besonders gut wären Kokos- oder Olivenöl)
  • Eine Küchenrolle
  • Eine verschließbare Box

So machst du deine DIY Feuchttücher

  1. Um die richtige Größe zu bekommen kannst du die Rolle mit einem scharfen Messer in die Hälfte schneiden. Alternativ kannst du auch einzelne Tücher mit einer Schere zurecht schneiden.
  2.  Falte die Tücher so zusammen, dass du sie später als Feuchttücher herausziehen kannst. Die mühsame Arbeit zahlt erweist sich am Ende als praktische Lösung beim Verwenden der Feuchttücher.
  3. Sorge dafür, dass du hygienisch und sauber arbeitest. Deinen Stapel gefalteter Küchentücher kannst du in deine Dose legen. (Sorge dafür, dass sie einigermaßen dicht ist.)


    Tipp:
    Besorge dir eine Box aus Edelstahl (diese rostet nicht) oder verwende eine bereits leere Feuchttücher-Box aus Kunststoff.

  4. In einer Schüssel gibst du nun das Öl deiner Wahl zum abgekochten Wasser. Verrühre alles am besten mit einem Schneebesen.
  5. Die Mixtur kannst du über die gefalteten Küchenrollentücher gießen. Nachdem du das Ganze einige Stunden einziehen lässt sind deine DIY-Feuchttücher bereit um getestet zu werden.

Mehr dazu: Talkum in Baby- und Körperpuder: Ist der Inhaltsstoff krebserregend?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.