Green Living

Haltbarkeit des Handys verlängern: Mit diesen 5 Tipps lebt dein Smartphone länger

Alle zwei Jahre ein neues Smartphone? Wir zeigen dir 5 Tipps, wie du dein Handy länger nutzen kannst.

  • gesundheitstrends.com
  • 0
  • Drucken
5 Tipps für längere Lebensdauer des Handys
Aramyan / iStock

Das Smartphone begleitet unseren Alltag, weshalb die ersten Gebrauchsspuren meist nicht lange auf sich warten lassen. Die Lebensdauer erweist sich als dementsprechend kurz, eine Neuanschaffung nach etwa zwei Jahren scheint unausweichlich. Doch darunter leidet nicht nur unser Erspartes, sondern auch die Umwelt. Wir verraten dir, wie du dein Smartphone länger haltbar machst.

Mehr dazu: Süchtig nach dem Smartphone? 7 Tipps gegen die Handysucht

Kurzlebigkeit der Smartphones

Lässt die Leistung unseres Handys nach, sind wir schnell bereit ein Vermögen für das neueste Modell am Markt auszugeben. Unsere Wegwerf-Mentalität zieht sich durch alle Lebensbereiche – scheint das Smartphone kaputt, wird es prompt ersetzt. Dieses Ergebnis zeigt nun auch eine Studie auf:

  • Demnach liegt die durchschnittliche Lebensdauer unserer Smartphones bei 18 bis 24 Monaten.
  • Damit einher gehen die enormen Umweltprobleme, welche durch die große Abfallmenge verursacht werden. Im Jahr 2012 lag der Elektroschrott in den 28 EU-Ländern (inklusive Norwegen und Schweiz) bei 9,45 Millionen Tonnen.
  • Klar ist, dass viele Handys mit ein paar Korrekturen noch durchaus gebrauchsfähig wären. Dennoch schaffen sich viele lieber ein neues Produkt an, um so von der neuesten Technologie profitieren zu können.

Mehr dazu: Das Handy schadet den Händen

Handy-Lebensdauer verlängern

Aus Alt mach Neu: Auch beim Smartphone lässt sich diese Devise durchaus anwenden und sollte unbedingt in Erwägung gezogen werden. Mit den folgenden Tipps schaffst auch du es, dein Smartphone länger haltbar zu machen:

  • Ladezeiten beachten: Der Akku ist vermutlich das größte Makel, wenn es um die Leistung des Handys geht. Versuche deshalb die Ladung bei 20% zu beginnen und schon bei 80% zu stoppen. So beanspruchst du die Batterie nicht so stark, als mit einem gänzlich vollen oder leeren Akku.
  • Akku ersetzen: Ist der Akku bereits zu kaputt, empfiehlt es sich durchaus, diesen zu ersetzen. Oft ist das Smartphone nämlich bloß deshalb so langsam, weil die Batterie zu schwach ist. Dieser Vorgang lässt sich übrigens auch beim iPhone oder bei anderen eingebauten Akkus durchführen. Du benötigst dafür lediglich ein spezielles Werkzeug-Set, welches online leicht zu beschaffen ist.
  • Daten minimieren: Ist der Speicher deines Handys voll, läuft das System deutlich langsamer. Daher gilt es, die Datenmenge möglichst gering zu halten. Außerdem lohnt es sich große Apps (Facebook & Co) hin und wieder zu löschen. So kann der App-Cache entfernt werden, welcher Daten im Hintergrund herunterlädt und speichert.
  • Hitze & Kälte meiden: Halte dein Smartphone von Extremtemperaturen fern. Ob im Hochsommer oder im tiefsten Winter: Dein Handy trägt enorme Schäden von Überhitzung oder Unterkühlung. Das gilt auch für Hitze durch Laden: Sollte dein Handy also bei der nächsten Ladung heiß werden, mache auf jeden Fall eine Ladepause.
  • Vorsicht ist besser als Nachsicht: Natürlich profitierst du, wenn du dein Smartphone gleich zu Beginn mit passender Hülle und Panzerglasfolie ausstattest. Dabei sollte der Schutz und nicht der optische Aspekt im Vordergrund stehen.

Wie der Austausch des Akkus beim iPhone funktioniert, erfährst du im unten abgebildeten Video:

Mehr dazu: 7 Tipps: Nachhaltig & sparsam leben

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.