Haustiere

DIY-Katzenfutter kann gesundheitsschädlich sein

Für Ihr Haustier möchten Sie nur das Beste, deshalb kommt Ihnen die Idee Ihr eigenes Katzenfutter herzustellen. Doch das kann schnell gesundheitsgefährdend für Ihren Stubentiger sein.

  • Drucken
Kann es für unsere Stubentiger gefährlich sein, selbstgemachtes Essen zu verspeisen?
eclipse_images / iStock

Minki, Louis & Garfield sind Gourmetfeinschmecker, die nicht alle Katzenfutter-Varianten lieben. Genau deswegen entschließen Sie sich dazu eigenes Katzenfutter für Ihre Lieblinge herzustellen, um eine gesunde und vollwertige Ernährungsweise sicherzustellen. Eine Studie der University of California-Davis zeigt jedoch, dass es für Ihr Haustier alles andere als gesund sein kann, das DIY-Food zu essen.

Mehr dazu: Ist ein Katzenbiss gefährlich?

Rezepte analysiert

Die Forscher untersuchten 114 Katzenfutter-Rezepte, die online und in Büchern gefunden wurden. Dabei entdeckten die Wissenschafter, dass die Rezepte nicht die richtigen Zutaten enthielten, um Katzen ausreichend mit Nährstoffen und Vitaminen zu versorgen. Viele Rezepte wurden sogar von Tierärzten verfasst, die durch die erwähnten Lebensmittel möglicherweise zu einer unbeabsichtigten Vergiftung beim Tier führen könnten.

  • 40 Prozent der Rezepte gaben keine konkreten Fütterungshinweise an.
  • Die restlichen 60 Prozent der Tierfutter-Rezepte waren entweder unklar oder nicht ausreichend detailliert.

Mehr dazu: Machen Katzen uns krank?

Tageswert nicht erreicht

Fast alle Rezepte beinhalteten zu wenige Nährstoffe: Es fehlten an bis zu 19 essentielle Nährstoffe oder mehr. Die Zusammensetzungen wiesen zum Teil auch weniger als 50 Prozent des empfohlenen Tagesbedarfs für Katzen auf. Dieser setzt sich zusammen aus:

Mehr dazu: Sind Sie Hunde- oder Katzentyp?

Rohes Fleisch kann gefährlich werden

Insgesamt wiesen 7 Prozent der analysierten Rezepte Nahrungsmittel auf, die für Katzen giftig sein können. Dabei handelt es sich vor allem um

In vielen Tierfutter-Rezepten wurde nicht auf gesundheitliche Risiken beim Verzehr von rohen tierischen Produkten hingewiesen. Isst der Stubentiger zu viel Rohes, kann dies zu bakteriellen Infektionen führen. Gemahlene Tierknochen könnten sogar Magen-Darm-Risse verursachen.

Falls Sie auf eine ausgewogene Ernährung Ihrer Katze achten möchten, dann sollten Sie diese den Bedürfnissen Ihres Vierbeiners anpassen. Lassen Sie sich am besten in einem Tiergeschäft oder von einem Tierarzt beraten, welches Futter sich für Ihr Haustier eignet.

Mehr dazu: Übertragen Katzen Würmer?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.