Haustiere

Kurios: Deshalb schnüffeln Hunde an unserem Schritt

Hunde sind von Natur aus neugierig, doch manchmal bringt uns ihre Neugierde in wahrlich unangenehme Situationen.

  • Drucken
CBCK-Christine / iStock

Wenn du einer neuen Person begegnest reichst du ihr normalerweise die Hand und gleicht folgt auch schon der Small-Talk, damit ihr euch besser kennen lernt. In etwa so interagieren Hunde mit ihren Artgenossen, nur eben mit ihrer feinen Spürnase. Sie schnüffeln sich gegenseitig an ihrem Hinterteil als eine Art Begrüßung. Da stellt sich aber die Frage, wieso unsere geliebten Vierbeiner dasselbe mit uns machen.

Mehr dazu: Hunde riechen Malaria

Deshalb riechen Hunde an deinem Po

Hunde haben einen ausgeprägten Geruchssinn, der weitaus besser als der von einem Menschen ist. Es wird geschätzt, dass ein Hund ca. eine Millionen unterschiedliche Gerüche wahrnehmen kann, während ein Mensch etwa 10.000 unterscheiden kann. Ihre Nase kommt nicht nur zum Einsatz, um versteckte Leckereien auszuschnüffeln oder um auf einen unbeanspruchten Mast zu pinkeln. Mittels ihrem Gespür erkennen sie andere Hunde. Aus ihren Analdrüsen strömen nämlich Pheromone, die wiederum von anderen Hunden gerochen werden. Diese Botenstoffe geben Auskunft über den Hund bzw. um welches Geschlecht es sich handelt, wie alt das Tier ist, was seine gesundheitliche Verfassung ist und sogar, ob das Tier paarungsbereit ist.

Nun kommst auch schon du ins Spiel, bzw. dein Geschlecht. Wir Menschen strömen ebenfalls Geruchsstoffe aus, die von Hunden wahrgenommen werden können. Wie sie es eben gewohnt sind stecken Hunde ihre Schnauze da rein, wo sie nicht gehört, und zwar entweder in unseren Schritt oder sie riechen selbstverständlich an unserem Po. Dabei meinen es die Fellnasen gar nicht böse. Sie sind von Natur aus neugierige Wesen, die deinem ausströmendem Geruch auf der Spur gehen wollen. Es ist ihre Art Interesse zu zeigen und sich zu erkundigen was gerade bei dir los ist. Wie bei anderen Hunden können sie auch beim Menschen erkennen, ob eine Frau zum Beispiel gerade ihre Tage oder den Eisprung hat. Die Tiere können auch Schwangerschaften erkennen und sogar, ob du kürzlich Sex hattest.

via GIPHY

Wenn dich ein Hund also das nächste Mal an deiner Intimstelle beschnüffelt, brauchst du keine Angst zu haben. Als Besitzer solltest du wissen, dass dein Liebling keine böse Absichten hat und für sein natürliches Verhalten auch nicht bestraft werden sollte. Am besten lenkst du das Tier ab und bringst ihm bei Platz zu nehmen bis er an der Hand von deinem Gast schnüffeln darf.

Mehr dazu: Deshalb solltest du deinen Vierbeiner nicht anschreien

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.