Health News

Gefährliche Folgen: Diese 5 Körperreflexe sollten Sie nicht unterdrücken

Sie müssen dringend auf die Toilette oder es kitzelt in der Nase? Der Zeitpunkt mag ungünstig sein, doch Sie sollten die Zeichen Ihres Körpers zulassen.

  • Drucken
Diese Körperreflexe sollten Sie nicht unterdrücken
globalmoments / iStock

Auch wenn der Zeitpunkt nicht ungünstiger sein könnte – lassen Sie Ihren Körper einfach mal machen. Die Folgen sind nämlich gar nicht so ungefährlich. Diese 5 Körperreflexe sollten Sie nicht mehr unterdrücken!

Mehr dazu: Warum können wir uns nicht selbst kitzeln?

Niesen nicht unterdrücken

Es kitzelt in der Nase und Sie spüren, da bahnt sich ein Niesanfall an? Mund schließen, Nase zuhalten und Luft anhalten mag den Niesreiz zwar unterdrücken, aber gesund ist es nicht. Dabei entsteht ein enormer Druck im Kopf- und Halsbereich – immerhin möchten Staub- und Schmutzpartikel mit einer Geschwindigkeit von bis zu 180 km/h die Nase verlassen. Die Folgen von unterdrücktem Niesen können u.a. ein geplatztes Trommelfell oder sogar eine Hirnblutung sein.

Vertreiben Sie stattdessen in wichtigen Situationen, zum Beispiel beim Autofahren, den Reflex, indem Sie mit der Zungenspitze den Gaumen kitzeln.

Mehr dazu: Ist unterdrücktes Niesen gefährlich?

Stuhlgang nicht aufschieben

Viele Menschen schieben das "große Geschäft" auf und haben Wichtigeres zu tun. Fataler Fehler. Wer die Anzeichen für den Stuhlgang öfters oder länger ignoriert, riskiert zum Beispiel folgende gesundheitliche Komplikationen:

Mehr dazu: Warum der Darm Sport braucht

Harndrang nicht zurückhalten

Sie müssen schon seit einiger Zeit auf die Toilette? Dann nichts wie hin. Schieben Sie das Urinieren nicht auf, sondern entleeren Sie Ihre Blase lieber gleich. Das Zurückhalten führt langfristig zu

Auch das Trainieren von längeren Abständen ist nicht empfehlenswert. Sollten Sie den Eindruck haben, dass Sie zu häufig auf die Toilette müssen, können Sie das von einem Urologen abklären lassen.

Mehr dazu: 8 Lebensmittel, die bei Blasenproblemen helfen

Hustenreiz nicht ignorieren

Husten ist ein natürlicher Schutzmechanismus, der die Atemwege von Bakterien, Schleim oder Schmutz befreien soll. Bei einer Erkältung wird der Husten im Liegen auch noch schlimmer. Auch wenn es nervig ist, sollten Sie dem Husten nachgeben, da ansonsten die Atemwege zu sehr belastet werden. Über kurz oder lang wird der Husten dadurch nicht schneller weggehen, im Gegenteil.

Lindern und unterstützen Sie den Husten stattdessen mit Tee, Brustwickeln oder Hustensaft. Bei Schmerzen in der Brust, Fieber und Abgeschlagenheit müssen Sie zum Arzt.

Mehr dazu: Husten: Ursache manchmal im Magen

Erbrechen nicht unterdrücken

Es ist echt hart, aber manche Menschen schaffen es mit eiserner Willensstärke dennoch, das Erbrechen zu unterdrücken. Das ist allerdings keine gute Idee. Das Bedürfnis des Körpers, den Mageninhalt zu entleeren, sollte keinesfalls ignoriert werden – egal, wie unangenehm die Situation auch sein mag. Ist ein Magen-Darm-Virus schuld an der Übelkeit oder etwa Salmonellen, sollten die Keime den Körper schnellstens verlassen.

Mehr dazu: 7 Hausmittel gegen Übelkeit

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.