Health News

Studie: Warum Geschwister so wichtig für ein glückliches Leben sind

Durch Dick & Dünn, egal was kommt: Wir sagen Ihnen, warum Geschwister so wichtig im Leben sind und wie sie unsere Entwicklung beeinflussen.

  • Drucken
Geschwister sind wichtig für unsere Entwicklung
Michal Oska / iStock

Sie bringen uns zur Weißglut und sind doch unser Fels in der Brandung: Mit Geschwistern aufzuwachsen ist wie einen besten Freund in die Wiege gelegt zu bekommen. Laut einer aktuellen Studie helfen uns Brüder und Schwestern dabei, Streitigkeiten der Eltern besser zu verarbeiten. Sie bilden unser emotionales Schutzschild und helfen uns, offen mit Gefühlen umzugehen.

Mehr dazu: Wenn Geschwister streiten

Belastung für Groß & Klein

Auch wenn der Kampf um die Fernbedienung uns oft an unsere Grenzen bringt – solange der Kleiderschrank der Schwester weiterhin offen zugänglich ist, nimmt man das gerne in Kauf. Klar geraten Geschwister nicht selten aneinander, doch wenn es darauf ankommt, stehen sie uns mit vollem Einsatz zur Seite. Gerade diese Eigenschaft kann laut Forschungen essenziell sein, wenn der Haussegen schief hängt und zwischen den Eltern ein Streit ausbricht. 

  • Die Universitäten von Rochester, Notre Dame & Nebraska-Lincoln beobachtete 236 Teenager über einen Zeitraum von drei Jahren. Konkret wurde die psychische Gesundheit der Kinder jeweils im Alter von 12, 13 und 14 Jahren mithilfe verschiedener Methoden genauer unter die Lupe genommen.
  • Welche Auswirkungen die Probleme der Eltern auf die Zukunft ihrer Schützlinge haben, zeigen mehrere Studien. Neben Depressionen, Stress und einen negativem Blick auf die Welt spiegeln sich die Nachwehen auch in zwischenmenschlichen Beziehungen des Nachwuchs wieder.

Mehr dazu: Studie: Neigen Scheidungskinder eher zu Übergewicht?

Unsere Stütze von klein auf

Die Untersuchung ergab, dass Kinder mit einer starken Beziehung zu ihren Geschwistern deutlich weniger von psychischen Problemen betroffen sind. Im Vergleich dazu sind Einzelkinder von Jahr zu Jahr mehr belastet. Meist sind die Betroffenen auf sich allein gestellt und wissen daher nicht, wie sie mit den Konflikten der Eltern umgehen sollen.

Hinzu kommt, dass nicht nur die älteren Geschwister die Rolle des Beschützers einnehmen. Beide Kinder profitieren gleichermaßen von der gegenseitigen Unterstützung. Die Bindung hilft enorm dabei mit Gefühlen offen umzugehen und sich angemessen mit diesen auseinanderzusetzen. Eine Angewohnheit, die in der Gegenwart von Vorteil ist, aber auch positive Auswirkungen im Erwachsenenalter aufweist.

Mehr dazu: Einzelkinder ticken anders

Darum sind Geschwister unersetzlich

Schwestern und Brüder zeichnen sich also nicht nur als fabelhafte Spielkameraden aus – wir nennen Ihnen 5 Gründe, warum sie einen so großen Stellenwert in unserem Leben einnehmen:

  • Freunde fürs Leben: Viele Freundschaften währen nicht ewig. Ganz anders ist es bei unseren Geschwistern. Auch wenn man sich mit dem Alter verändert und als Kinder viel gestritten hat, hat man einen Verbündeten fürs Leben.
  • Normaler Wahnsinn: Wer dachte sich nicht schon einmal, dass man für verrückt erklärt wird, wenn Fremde der Konversation mit dem Bruder oder der Schwester lauschen? Doch was andere als merkwürdig beschreiben, ist bei Geschwistern der normale Wahnsinn. Man hat keinen Grund sich zu verstellen, da einem der andere doch ohnehin wie ein Ei gleicht – und zwar oft nicht nur aus optischer Sicht.
  • Wortlose Kommunikation: Sollten dennoch mal die Worte fehlen, ist das kein Problem für unser Geschwisterteil. Es versteht uns blind. Man hat schließlich die gleiche "Vorgeschichte" und kann somit besser als jeder andere nachvollziehen, was gerade im anderen vorgeht.
  • Morgens Krieg, abends Kino: Natürlich entwickelt man sich zu verschiedenen Persönlichkeiten – dennoch wird man mit der Schwester oder dem Bruder immer auf den gleichen Nenner kommen. Wenn Konflikte vorliegen, ist das zwar schmerzhaft, doch am Ende des Tages weiß man, dass der Streit schon wieder Schnee von gestern ist.
  • Leugnen zwecklos: Geschwister prägen uns in einer Hinsicht, an die kein Freund herankommt und sind Vorbilder, zu denen wir aufblicken können.  Wenn wir die Wahrheit nicht wahrhaben wollen, sind sie unser Spiegelbild und bringen uns auf den Boden der Tatsachen zurück.

Mehr dazu: 10 Wege, um dem Kind seine Liebe zu zeigen

Konflikte unter Geschwistern

Nicht jeder findet in seinen Geschwistern einen Seelenfreund, wie es im Buche steht. Viele haben Probleme damit, mit Ihnen auf einen grünen Zweig zu kommen und hadern mit Konflikten aus der Vergangenheit. Manchmal ziehen sich die Differenzen bis ins Erwachsenenalter fort, was oft dazu führt, dass wir unsere Nerven verlieren. Dennoch sind Geschwister gerade in der Kindheit ein wichtiger Bestandteil, der uns für das weitere Leben formt. Sie helfen uns offen mit Konflikten umzugehen und lernen uns Fehler zu verzeihen. Falls Sie also den Wunsch verspüren, Ihre Beziehung zu stärken, ist es den Versuch mit Sicherheit wert.

Schön, dass es dich gibt!

Auch wenn uns das Universum gerade nicht in die Karten spielt und die Fetzen fliegen: Mit unseren Geschwistern an der Seite können wir Probleme im Handumdrehen aus der Welt schaffen. Sie haben immer ein offenes Ohr für uns und erteilen uns ganz ohne Vorurteile Ratschläge für jedes Problem. Oft vergessen wir, welch großartige Schätze uns unsere Eltern mit auf den Weg gegeben haben. In diesem Sinne ist es also einmal mehr an der Zeit, unseren liebsten und längsten Wegbegleitern zu danken, dass sie teil unseres Lebens sind.

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.