Health News

6 Keimfallen, die Ihre Gesundheit gefährden

Nach einer Erkältung sind wir froh, alle Keime besiegt zu haben. Wie Sie sich und andere vor einer erneuten Ansteckung schützen können, lesen Sie hier.

  • Drucken
Nach einer Erkrankung gibt es einige Keimfallen im Alltag, die uns wieder anstecken können.
Choreograph / iStock

Damit nach der Magen-Darm-Grippe oder sonstigen Erkrankungen keine Wiederansteckung mit zahlreichen Bakterien erfolgt, sollten Sie einige Flächen und Dinge sorgfältig reinigen. Wir zeigen Ihnen die 6 häufigsten Keimherde bei und nach einer Infektion.

Mehr dazu: Schadet die Grippe dem Gehirn?

Smartphone, Tablet & Co

Was machen wir alle am liebsten, wenn wir krank im Bett liegen? Natürlich auf Instagram, Youtube & Co surfen. Handy und Tablet sind da oft in unseren Händen.

  • Doch Vorsicht: Genau auf diesen Geräten können sich sämtliche Erreger festsetzen! Reinigen Sie die Geräte mit einem einem feuchten Mikrofasertuch.
  • Handys und Tablets sollten auf der Rückseite prinzipiell mit einem trockenen Tuch gereinigt werden, damit mögliche Wasserreste nicht in die empfindlichen Lautsprecher gelangen.
  • Sie streamen gerne Netflix auf Ihrem Fernseher? Dann vergessen Sie nicht auf Ihre Fernbedienung! Reinigen Sie diese mit einem Desinfektionstuch und putzen Sie sie im Alltag zumindest einmal die Woche – auch wenn Sie nicht krank sind oder waren.

Mehr dazu: Allergieauslöser versteckter Staub

Kleidung, Decken & Polster

Sie haben die Krankheit in Ihrem Bademantel und kuscheligem Pyjama überstanden? Dann sollten Sie diese unbedingt gründlich waschen!

  • Viren und Bakterien sind sehr resistent und werden oft erst bei einem Waschgang von mindestens 60 oder 90 Grad abgetötet.
  • Bettbezüge, Handtücher und Kissen sollten ebenfalls während der Krankheit jede Woche gewechselt und gewaschen werden.

Mehr dazu: Wie oft wechseln Sie Ihre Bettwäsche?

Zahnbürsten und Mundhygieneartikel

Beim Zähneputzen gelangen Viren und Bakterien direkt in unseren Mund, eine nochmalige Ansteckung könnte gegeben sein.

  • Zahnputzbecher sollten deshalb in der Spülmaschine gereinigt werden. Zahnbürsten und elektronische Zahnbürstenköpfe tauschen Sie nach der Erkrankung am besten komplett aus.
  • Die Meinungen zu diesem Thema sind jedoch sehr gespalten. Einige Mediziner empfinden den Wechsel der Zahnbürste nach der Erkrankung nicht als notwendig, da eine nochmalige "Selbstansteckung" nicht möglich ist.
  • Dennoch: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Wechseln Sie weiterhin Ihre Zahnbürste alle drei bis vier Monate, um Infektionen zu vermeiden.

Mehr dazu: Zahnbürsten-Check: Wie putzen Sie?

Lichtschalter und Türklinken

Unsere Hände sind die größten Keimschleudern und verteilen überall verschiedene Bakterien.

  • Nach Erkrankungen ist es daher besonders wichtig, sämtliche Türklinken und Lichtschalter zu desinfizieren. Dies funktioniert am besten mit einem Desinfektionstuch.
  • Doch nicht nur nach einer Krankheit sollten Sie Schalter und Griffe putzen, sondern auch im normalen Alltag. So verhindern Sie, dass Sie sich wieder anstecken, oder andere Personen infiziert werden.

Mehr dazu: Richtig verhalten bei einer Erkältung

Spielzeuge & Stofftiere

Wenn es die Kleinsten in der Familie erwischt, ist das immer besonders schlimm. Vorbeugen steht bei Haushalten mit Kids daher ganz oben auf der Prioritätenliste:

  • Spielzeuge und Stofftiere sollten nach einer Grippephase gereinigt und gewaschen werden, um das Immunsystem des Nachwuchses nicht erneut zu belasten.
  • Spielzeuge aus Plastik und Holz können leicht mit einem Desinfektionstuch gesäubert werden. Stofftiere sind wie unsere Kleidung in der Waschmaschine zu reinigen (60 Grad oder mehr).

Mehr dazu: 7 Tipps: Erkältung schnell wieder loswerden

Putztücher & Mistkübel

Nachdem Sie Ihre Wohnung von allen Keimfallen befreit haben, sollten Sie unbedingt die verwendeten Putzutensilien entsorgen.

  • Schmeißen Sie benütze Putz- oder Wischtücher weg. Umweltbewusste verwenden zum Putzen alte Stoffreste, die in die Waschmaschine wandern.
  • Wichtig: Der Mistkübel muss ebenso gereinigt werden, da sich dort ebenfalls sämtliche Bakterien festsetzen können! Haben Sie all Ihre Taschentücher entsorgt, dann desinfizieren Sie den Mistkübel, bevor Sie einen neuen Müllbeutel reinlegen.

Mehr dazu: Die 5 ekeligsten Orte in der Küche

 

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.