Health News

Männerbusen wegen Lavendel- und Teebaumöl?

Manche ätherische Öle haben eine richtig starke, leider manchmal auch unerwünschte Wirkung. In einer Studie kam heraus, dass Lavendel- und Teebaumöl das Brustwachstum bei Buben anregen können.

  • Drucken
Männerbusen wegen Öl
temmuz can arsiray / iStock

Die Pubertät ist für viele junge Menschen eine besonders schwierige Zeit. Die Auseinandersetzung mit dem sich verändernden Körper stellt eine der großen Herausforderungen dar. Manche Buben trifft es besonders hart: Sie entwickeln die sogenannte präpubertäre Gynäkomastie. Die Brust der Betroffenen wächst, was zu Scham und Ausgrenzung führen kann. Laut einer neuen Studie kann die Anwendung von bestimmten Ölen diese seltene Störung begünstigen.

Hier die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Lavendel- und Teebaumöl sind in vielen Pflegeprodukten enthalten.
  • Auch bei der Aromatherapie werden sie eingesetzt.
  • Manche ätherischen Öle wirken als endokrine Disruptoren.
  • Das bedeutet, dass sie unter anderem die Hormonausschüttung beeinflussen können.
  • Dies führt mitunter zu Nebenwirkungen wie eben einer Gynäkomastie.
  • Trotzdem werden die Produkte von Experten weiterhin als unbedenklich eingestuft, sollten aber nicht im Übermaß verwendet werden.

+++ Mehr zum Thema: 10 Öle für jede Emotion +++

Aromatherapie mit Folgen

Forscher des National Institute of Environmental Health Sciences (NIEHS) fanden im Rahmen einer Untersuchung heraus, dass Lavendel- und Teebaumöl bei Buben zu unerwünschtem Brustwachstum führen kann. Die Resultate stellten die Wissenschafter auf der 100. Jahrestagung der Endocrine Society in Chicago (ENDO 2018) vor. Die Pressemitteilung dazu finden Sie hier.

+++ Mehr zum Thema: Wie wirkt Teebaumöl? +++

Die Übeltäter in den duftenden Ölen sind bestimmte Chemikalien (endokrine Disruptoren), die selbst in naturbelassenen Ölen vorkommen. Teebaum- und Lavendelöl werden vielseitig verwendet:

  • bei Massagen
  • im Zuge einer Aromatherapie
  • in Kosmetika
  • in Seifen, Shampoos oder Lotionen
  • in Waschmitteln
  • in Haushaltsreinigern

+++ Mehr zum Thema: Wie es zu einem Männerbusen kommt +++

Busen geht wieder zurück

Die Wissenschafter beobachteten einen Zusammenhang zwischen der Benutzung ölhaltiger Produkte mit der Entstehung eines Männerbusens bei jungen Burschen. Sobald die Öle abgesetzt wurden, verschwand die Brust jedoch wieder. Die Ursache dürfte in der Testosteron-hemmenden Wirkung liegen, die aufgehoben wird, sobald die Haut nicht mehr in Kontakt mit Lavendel- und Teebaumöl kommt.

Die Forscher raten aufgrund der Ergebnisse zur bedachten Anwendung der Substanzen, vor allem bei Kindern und Jugendlichen. Bei Unsicherheiten, Nebenwirkungen oder anderen Auffälligkeiten sollte stets ein Arzt konsultiert werden.

+++ Mehr zum Thema: Habe ich eine Nickelallergie? +++

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.