Health News

Darum schockiert dieses Bild der weiblichen Brust gerade das Netz

Die Anatomie der weiblichen Brust sowie die Milchgänge schockieren zahlreiche User.

  • Drucken
Weibliche Brust
b-d-s / iStock

Der weibliche Körper ist bekanntermaßen ein Wunder, kann er doch Kinder zur Welt bringen und sie sogar ernähren. Doch genau das verwundert derzeit viele User. Auslöser ist ein Bild, das erst via Twitter, dann auch auf Instagram die Runde macht, auf dem die Muskulatur sowie die Milchgänge zu sehen sind.

Mehr dazu: Social Media macht unglücklich

So sieht der weibliche Oberkörper aus?!

Auf Twitter postet eine Userin ein Bild eines weiblichen Oberkörpers. Darauf zu sehen sind Muskeln sowie Milchdrüsen. Viele Nutzer wundern sich: Noch nie haben sie den weiblichen Körper aus dieser Perspektive betrachtet. Die Ansicht der blumenförmigen Milchdrüsen sowie der Gänge, über die die Muttermilch transportiert wird, ist vielen neu. Andere User kommen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus und fragen sich, was Milchgänge denn überhaupt seien und ob sie "so etwas" denn auch hätten. Andere wiederum reagieren empört, finden das Bilder "ekelhaft" und würden es am liebsten aus dem Netz verbannen.

Das Bild, um das es konkret geht, sehen Sie hier:

Doch auch Kritik macht sich breit, denn die Zeichnung sei zu ungenau und unrealistisch. Das Bild erwecke den Eindruck, als würde das Brustgewebe genau so aussehen. Zwischen den Milchdrüsen liegt allerdings Fettgewebe und die Milchgänge verteilen sich klein, eng und verzweigt über den gesamten Brustraum.

Anatomie der weiblichen Brust

Weiblicher Körper, versteckter Körper

Andere Nutzer machen ihrem Ärger Luft: Warum ist ihnen und vielen anderen Menschen diese Ansicht überhaupt neu? Schließlich ist es nur natürlich, so sieht der weibliche Körper nun einmal aus.

Erinnern wir uns an unsere eigene Schulzeit und den Biologie-Unterricht zurück: Haben wir auf Plakaten oder in Büchern jemals einen weiblichen Körper zu Gesicht bekommen? Fest steht: Die Ansicht der Milchdrüsen mag vielen neu sein oder auch nicht, jedenfalls aber macht es einmal mehr deutlich, dass der männliche Körper als Norm angesehen wird und der weibliche im Gegenzug scheinbar Verwirrung stiftet…

Mehr dazu: Sind unterschiedlich große Brüste normal?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.