Health News

Studie: Unordnung in der Küche macht eher dick

Es gibt einen Zusammenhang zwischen Heißhunger und Unordnung.

  • Drucken
Unordnung in der Küche macht eher dick
elenaleonova / iStock

Das Geschirr stapelt sich in der Küche und Sie möchten abnehmen? Dann sollten Sie das Chaos tunlichst beseitigen. Denn Wissenschafter fanden nun heraus, dass die Unordnung appetitanregend wirkt und Heißhunger auslösen kann. Oh nein!

Mehr dazu: Die 5 ekligsten Orte in der Küche

Chaos in der Küche = Chaos auf der Waage?

Ein Forscherteam des "Cornell Food and Brand Lab" untersuchte, inwieweit sich eine unaufgeräumte Küche auf das Essverhalten von Frauen auswirkt. Die überraschenden Studienergebnisse wurden im Fachjournal "Environment and Behavior" veröffentlicht.

Der Ablauf der Studie:

  • 101 Probandinnen wurden in zwei Gruppen eingeteilt.
  • Die eine Gruppe sollte sich an eine Zeit erinnern oder darüber schreiben, in der sie die Kontrolle über eine Situation verloren hatten und starken Belastungen ausgesetzt war.
  • Die andere Gruppe sollte sich an eine Begebenheit erinnern, in der alles in Ordnung war.
  • Anschließend wurden die Probanden in zwei verschiedene Küchen geschickt: Eine saubere, aufgeräumte sowie eine unordentliche mit dreckigem Geschirr. Zusätzlich klingelte das Telefon.
  • In diesen Situationen wurden ihnen Karotten, Cookies und Cracker angeboten, die sie testen und bewerten sollten.

Das Ergebnis der Studie:

Jene Frauen, die sich in der schmutzigen Küche befanden, langten vermehrt bei Keksen zu und nahmen 103 kcal zu sich, während Frauen in der aufgeräumten Umgebung nur 38 kcal aufnahmen.

Mehr dazu: Abnehmen: 5 effektive Tipps für den Alltag

Ernährung und Abnehmen ist Kopfsache

Den Studienergebnissen zufolge hängt die Umgebung stark mit dem Essverhalten zusammen. Frei nach dem Motto "Jetzt ist alles egal" suggeriert Unordnung, Stress und Kontrollverlust, Frustration und Hilflosigkeit – und triggert somit das Verlangen nach schnellem und ungesundem Essen.

Fazit: Ab sofort räumen wir die Küche picobello auf, um uns Heißhunger und das Verlangen nach kalorienreichen Snacks vom Leibe zu halten.

Mehr dazu: Abnehmen ohne Diät: 7 Hacks

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.