Health News

Wer sich dick fühlt, nimmt eher zu

Eine Studie belegt, dass jene, die sich ihres Übergewichts bewusst sind, größere Schwierigkeiten beim Abnehmen haben.

  • Drucken
Abnehmen trotz dick fühlen
GrapeImages / iStock

Viele glauben, dass Menschen mit Übergewicht die Realität ihrer überschüssigen Pfunde "begreifen" müssen, bevor sie wirklich etwas dagegen unternehmen können. Die Abnahme klappt angeblich am besten, wenn man weiß, wie schwer man ist. Neue Forschungen zeigen, dass das genau das Gegenteil bewirkt. Demnach tun sich Personen, die sich selbst als dick empfinden, wesentlich schwerer mit dem Abnehmen und legen auch eher an Gewicht zu.

+++ Mehr zum Thema: Gesundes Übergewicht gibt es nicht +++

Ab wann gelte ich als "dick"?

In der Medizin dient der Body-Mass-Index (BMI) als Richtwert für das Vorliegen von Übergewicht:

  • Ab einem BMI von ≥ 25 spricht man von Übergewicht.
  • Ab einem BMI von ≥ 30 von Adipositas, also krankhafter Fettleibigkeit.

+++ Rechnen Sie Ihren persönlichen BMI mit dem netdoktor-BMI-Rechner aus +++

Wissenschafter aus Großbritannien wollten herausfinden, inwiefern der Erfolg einer Gewichtsabnahme beeinflusst wird, wenn sich die betroffene Person ihres Gewichts bewusst ist. Sie untersuchten, welche Wirkung die Wahrnehmung des eigenen Körpers auf folgende Faktoren hat:

  • Diätversuche: Wie oft hat die Person schon versucht, etwas gegen das Übergewicht zu unternehmen?
  • Art der Abnahme: Werden gesunde oder ungesunde Strategien zur Gewichtsabnahme gewählt?
  • Lebensstil: Isst die Person gesund und bewegt sie sich regelmäßig?
  • Essstörung: Liegt ein gestörtes Essverhalten vor?
  • Gewicht: Inwiefern verändert sich das Gewicht der Person?

Für die Erhebung werteten die Forscher 78 bereits durchgeführte Studien aus.

Unwissen ist oft ein Segen

Menschen, die sich dick fühlen, zeigen der Analyse zufolge ein spezifisches Verhalten:

  • Mehr Diätversuche werden unternommen.
  • Gewisse Personengruppen wenden vermehrt ungesunde als auch gesunde Strategien zur Abnahme an.
  • Trotzdem machen sie insgesamt nicht mehr Sport oder essen gesünder.
  • Essstörungen sind häufiger.
  • Das deutlichste Ergebnis: Sie nehmen über die Dauer eher an Gewicht zu anstatt ab.

Die Studie verdeutlicht einmal mehr, dass unzählige Diäten dauerhaft noch mehr Gewicht auf die Hüften packen. Extreme Strategien eignen sich schlichtweg nicht, um dem Fett den Kampf anzusagen. Eine gesunde Routine, die über lange Zeit gehalten werden kann, gilt nach wie vor als die beste Methode, um ein gesundes Gewicht zu erreichen.

+++ Mehr zum Thema: Endlich Motivation zum Sport finden +++

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.