Health News

Ekelalarm: Viele wechseln Unterhosen nicht täglich!

Eine deutsche Studie hat ergeben, dass tatsächlich jeder Dritte die Unterhose vom Vortag noch einmal oder sogar mehrmals trägt.

  • Drucken
Wie oft wechseln Sie die Unterhose?
Sisoje / iStock

Dass die Unterhose ein Kleidungsstück ist, das täglich in den Wäschekorb wandern muss, sollte eigentlich jedem Kind bekannt sein. Trotzdem nehmen es viele Menschen mit der persönlichen Hygiene nicht so genau und haben kein Problem damit, ein schon getragenes Höschen nochmals anzuziehen.

Zu diesem Ergebnis kam eine deutsche Umfrage, die sich mit morgendlichen Ritualen auseinandersetzte. Dabei gerieten noch weitere Wahrheiten ans Licht, die uns die Nase rümpfen lassen…

Mehr dazu: Muss ich neue Kleidung immer waschen?

Minimalistisch am Morgen

Unter der Woche kann der Alltag schon einmal stressig werden:

  • Der Wecker wurde überhört.
  • Wir haben zehnmal die Snooze-Taste gedrückt.
  • Der Partner blockiert das Bad.
  • Die Katze hat auf den neuen Teppich gekotzt.
  • Die Kaffeemaschine hat einen Totalausfall.

In solchen Fällen kann man schon verstehen, dass morgens manche Dinge auf der Strecke bleiben müssen, damit wir letztendlich doch noch pünktlich ins Büro kommen. Auf was viele Menschen aber verzichten, ist kaum zu glauben. Das Institut myMarktforschung.de hat herausgefunden, dass:

  • die Hälfte aller Befragten morgens nicht duscht.
  • mehr als ein Drittel keine frische Unterwäsche anziehen (37 Prozent).
  • 46 Prozent bereits getragene Socken verwenden.
  • 5 Prozent in der Früh sogar auf das Putzen der Zähne verzichten.

Mehr dazu: Wie oft wechseln Sie Ihre Bettwäsche?

Hauptsache für das Handy bleibt Zeit

Während die Hygiene für einen Teil der Menschen offenbar nebensächlich ist, scheint das Smartphone einen fixen Platz in der Morgenroutine zu haben: 37 Prozent verbringen einen Teil ihres Morgens täglich mit dem Checken des Handys.

Mehr dazu: Schlaflos wegen Job und Handy

Gesundheitsgefahr verdreckte Unterhose

Das häufige Tragen von gebrauchten Slips, Tangas und Boxershorts ist übrigens nicht nur eine ekelige Angewohnheit, sondern kann mitunter auch der Gesundheit schaden. Vor allem, wenn viel geschwitzt wird, kann die Bakterienbildung in der Intimzone übermäßig werden. Dadurch steigt das Risiko für Hautausschläge oder Infektionen im Genitalbereich.

Nicht zu vergessen ist überdies die Geruchsentwicklung, die mit einer "eingetragenen" Unterhose ausgehen kann. Im Sinne Ihrere Mitmenschen und Ihrer Gesundheit, lohnt es sich also, täglich ein frisches Höschen zu tragen. Dann doch lieber 5 Minuten zu spät in die Arbeit kommen…

Mehr dazu: Pinkeln unter der Dusche: Gefährlich oder gesund?

letztes Update:

1 Kommentar

  • Obergurke sagt:

    Na gut, aber die Leute, die nicht morgens duschen, duschen oft einfach am Abend. Manche Leute schwitzen Nachts nicht sehr viel, bzw. duschen am Abend zur Entspannung. Zu oft sollte man nämlich auch nicht duschen (soll ja Spinner geben, die 3x am Tag duschen), denn da ist ausgetrocknete und anfällige Haut vorprogrammiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.