Life

Corona-Krise: Diese Sternzeichen leiden am meisten

Die Zeit in der Corona-Quarantäne ist für uns alle nicht sonderlich einfach. Diese 4 Sternzeichen sind von den der Krisensituation besonders stark betroffen.

  • gesundheitstrends.com
  • 0
  • Drucken
Sternzeichen Quarantäne
fizkes / iStock

Wir befinden uns in der 2. Quarantäne-Woche in Österreich. Laut der Regierung sollen diese Maßnahmen mindestens bis 13. April verlängert werden. Während es einige in der Isolation genießen, stellt es für andere ein großes Problem dar. Kaum soziale Kontakte, Homeoffice-Stress und ein eingeschränkter Alltag nagen an unseren Nerven. Vier Sternzeichen sind von dieser Krisensituation besonders betroffen und leiden unter diesen neuen Umständen mehr als andere.

Mehr dazu: 6 Sternzeichen, die im März besonders glücklich sind

Wassermann (21.Jänner bis 19. Februar)

Die exzentrischen Wassermänner haben im Moment mit ihrer Familie zu kämpfen, denn in der Isolation ist es zwar schön, mit seinen Liebsten zusammen zu sein, doch für dieses Sternzeichen wird das schnell zu viel. Um Streit zu vermeiden, sollte sich das Luftzeichen Freiräume schaffen, was zurzeit nicht immer einfach ist. Sei es eine Runde allein um den Block oder Meditation im Schlafzimmer, ihre Liebsten werden ihr Anliegen bestimmt verstehen.

Mehr dazu: Horoskop: DIESE 5 Sternzeichen gehen oft fremd!

Widder (21. März bis 20. April)

Der aktive Widder leidet besonders unter der Ausgangsbeschränkung. Das temperamentvolle Tierzeichen braucht frische Luft und viel Bewegung – das ist in der Quarantäne meist nur bedingt möglich. Damit du als Widder-Geborener nicht vollkommen den Verstand verlierst, solltest du dir jeden Tag eine fixe Workout-Stunde einlegen. Sieh dir dazu Sport-Videos auf YouTube an oder durchforste Fitness-Seiten im Internet. Da wirst du bestimmt fündig!

Mehr dazu: Horoskop: DIESE 5 Sternzeichen gehen oft fremd!

Zwillinge (21. Mai bis 21. Juni)

Die bewegungsfreudigen Zwillinge sind keine großen Fans der sozialen Isolation. Die geselligen Luftzeichen tauschen sich gerne aus und müssen auch geistig immer aktiv sein. Fällt dieser Aspekt weg, fühlt sich das Tierkreiszeichen schnell unwohl. Falls du im Zeichen des Zwilling geboren wurdest, dann solltest du unbedingt zu deinen Freunden über Skype, Telefon oder FaceTime Kontakt halten! So bleibst du immer up-to-date und wirst schnell merken, wie sich deine psychische Gesundheit verbessert!

Mehr dazu: So beeinflussen die Sternzeichen unsere Haustiere!

Schütze (23. November bis 21. Dezember)

Der weltoffene Schütze fühlt sich in der Quarantäne besonders eingesperrt. Die Tatsache, dass er zurzeit nicht die Welt bereisen kann, frustriert ihn und macht ihn traurig. Doch diese verletzliche Eigenschaft macht den optimistischen Schützen zu einem Lichtblick in dieser schweren Zeit. Durch seine tolerante Art kann er seine Freunde, Kollegen und Familienmitglieder dazu motivieren, auch in der Isolation nicht die Hoffnung zu verlieren. Obwohl er zurzeit besonders unter der Corona-Krise leidet, hält es ihn nicht davon ab, für seine Mitmenschen da zu sein.

Mehr dazu: Diese 4 Sternzeichen sind Einzelgänger

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.