News

Corona-Irrsinn? Madonna tourt mit Kindern nach Afrika

Darf sie das? Superstar Madonna besucht mit Kids und Lover Afrika, besucht Waisenhäuser, Schulen und besucht den Präsidenten von Malawi. Ist das während einer Pandemie eine gute Idee?

  • Drucken
Madonna tourt mit Kids durch Afrika
madonna / instagram

Trotz Corona macht Pop-Idol Madonna mit Kind und Kegel eine Reise durch Afrika. Ist es eine gute Idee so eine Tour in Zeiten einer globalen Pandemie zu machen?

Die Pop-Diva sorgt in regelmäßigen Abständen für Schlagzeilen, das könnte fast als Naturgesetz bezeichnet werden. Jetzt ist es wieder soweit. Zu Weihnachten, nämlich am 24.12. letzten Jahres machte sich der Megastar mit ihrem jungen Lover Ahlamalik Williams (27) und den Kindern David Banda (15), Mercy James (14) und den Zwillingen Estere und Stella (8) auf die Reise. Die Reisegruppe flog von Los Angeles zum ersten Stopp nach London. Dort verbrachte man die  Feiertage und packte gleich noch Sohn Rocco (20) ein.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna)

Dann ging es am 28.  für einen kurzen Boxenstopp nach Ägypten. Von dort aus dann am 30. Dezember nach Malawi. Madonna und ihre Kids haben eine besondere Beziehung zu dem Land, dass auch das "warme Herz Afrikas" genannt wird. Immerhin sind David, James und die Zwillingsschwestern hier geboren.

Mehr dazu: Das versteckt Michael Jackson unter seinen Socken

Reise ist kein Urlaub

Der Superstar hat in Malawi mit ihrer Non-Profit-Organisation "Raising Malawi" nicht nur ein Waisenhaus "Home of Hope", sondern auch eine Schule für Waisenkinder Namens "Jacaranda" eröffnet. Auch die Tanzschule – "Madame X Dance Studio" und die Kinderstation des Queen-Elizabeth-Krankenhauses hat Madonna vor dreieinhalb Jahren gegründet.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Madonna (@madonna)

Beehrt mit einem Treffen wurde schließlich auch Malawis Präsident Lazarus Chakwera.

Instagram mit im Gepäck: Genaue Infos zur Reise erhält man über den Instagram-Account. Dort versorgt sie Fans mit Bildern und Videos mit allen Einzelheiten.

Mehr dazu: Selena Gomes: So schlecht ging es ihr während des Lockdowns

Zum Abschluss ein bisschen Safari

Madonna

@ Madonna/Instagram

Nachdem die Charity-Mission der Reise erfüllt war machte sich die Reistruppe auf nach Kenia, wo in einem Safari-Resort eingecheckt wurde. Erholung muss schließlich auch sein. Für die Reise an sich erhält der Megastar viel Zuspruch, immerhin setzt sich Frau Ciccone, so der Nachname Madonnas, seit Jahren mit viel Engagement vor allem für Waisenkinder ein. Kritikpunkt ist jedoch: Muss das während einer globalen Pandemie sein?

Für die notwendige Sicherheit, so erzählen Superstar und Reisebegleiter gegenüber der Sun, regelmäßige Corona-Tests.

Mehr dazu: Kim Kardashian und Kanye West: Lässt sich das Traumpaar scheiden?

 

 

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.