News

Coronavirus: Über 5 Millionen infizierte Menschen in Indien

In Indien stecken sich immer mehr Menschen mit dem Coronavirus an. Auch die Sauerstoffversorgung der Patienten wird langsam knapp.

  • Drucken
Coronavirus Indien
rvimages / iStock

Nicht nur in den USA mit 6,6 Millionen Corona-Infizierten spitzt sich die Lage immer weiter zu, auch in Indien werden immer mehr Infizierte erfasst. Die Neuinfektionen steigen seit Wochen schneller an als überall sonst. Indien hat knapp 1,4 Milliarden Einwohner, in den letzten 24 Stunden wurden mehr als 90.000 Neuinfizierte gezählt.

Mehr dazu: US-Forscher befürchten 295.000 Corona-Tote bis Dezember

Mehrere Tote wegen Sauerstoffmangel

Aufgrund der hohen Infektionszahlen wird der medizinische Sauerstoff für Patienten knapp. Einige Patienten sollen aufgrund des fehlenden Sauerstoffs sogar gestorben sein. Zwar haben Sauerstoffhersteller ihre Produktion letztes Jahr vervierfacht (von rund 750 Tonnen pro Tag auf 3.000 Tonnen), trotzdem kann die gesteigerte Nachfrage nicht gedeckt werden.  Im Bundesstaat Karnataka haben Ärzte aufgrund der steigenden Sauerstoffpreise einen Preisstoff angeordnet.

Mehr dazu: Studie: Steigende Todesfälle durch Corona-Fake-News?

Gelockerte Maßnahme trotz Neuinfektionen

Obwohl mehr als fünf Millionen Einwohner Indiens mit dem Coronavirus infiziert sind, lockert die Regierung die Sicherheitsmaßnahmen, um die Wirtschaft anzukurbeln. Aufgrund eines strengen Lockdowns ist die Wirtschaftsleistung des Landes stark eingebrochen. Millionen Menschen sind arbeitslos, eine Vielzahl hat zudem Angst zu verhungern. Besonders auf dem Land ist die Corona-Lage kritisch, dort ist die Gesundheitsversorgung besonders schlecht.

Mehr dazu: US-Präsident Trump gesteht: "Habe Coronavirus-Gefahr heruntergespielt"

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.