News

WHO warnt: Coronavirus zehnmal tödlicher als Schweinegrippe

Die Weltgesundheitsorganisation warnt, dass das Coronavirus zehnmal tödlicher als die Schweinegrippe ist, welche vor rund elf Jahren eine Pandemie ausgelöst hatte.

  • Drucken
Corona tödlicher als Schweinegrippe
Gargonia / iStock

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gab bekannt, dass das Coronavirus (COVID-19) zehnmal tödlicher als die Schweinegrippe (H1N1) ist. Die Schweinegrippe hat 2009 eine Pandemie ausgelöst. WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus ist der Meinung, dass Ausgangsbeschränkungen & Co nur "langsam" gelockert werden sollten.

Mehr dazu: Coronavirus: Keine Kontaktlinsen tragen?

Globalisierung als Problem

In einer virtuellen Pressekonferenz bestätigte Tedros, dass das neue Coronavirus "sich schnell ausbreitet und tödlich ist: zehnmal mehr als das Grippevirus 2009". Die Pandemie kann demnach nur gestoppt werden, wenn ein "sicherer und effizienter Impfstoff" entwickelt wird. Solange wir keinen haben, wird sich das Virus in bestimmten Ländern und Regionen aufgrund der Globalisierung immer wieder neu ausbreiten.

Mehr dazu: Pink mit COVID-19 angesteckt: Millionenspende für Tests

115.000 Corona-Tote weltweit

Die Schweinegrippe trat 2009 erstmals in Mexiko auf. Weltweit starben 18.500 Menschen an dem H1N1-Virus. Das Fachmagazin The Lancet schätzt die Todesfälle sogar auf 151.700-575.400.

Laut der Nachrichtenagentur AFP starben fast 115.000 Menschen weltweit an der Lungenkrankheit COVID-19 (Stand: 13. April 2020).

Mehr dazu: Chemikerin warnt: Die Corona-Krise geht jetzt erst richtig los!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.