News

Moment der Stille: Italienische Vogue erschien als Zeichen der Solidarität mit weißem Cover

Weiß ist die Farbe der Hoffnung, der Stille und der Wiedergeburt: Die italienische Vogue fühlt sich verpflichtet, den tragischen Corona-Vorfällen Raum zu schenken.

  • Drucken
Weißes Cover als Zeichen der Solidarität
vogueitalia / Instagram

Es gilt als das innovativste Modemagazin der Fashion-Branche: Die Vogue Italia. Doch außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Italien ist besonders stark von der Corona-Pandemie betroffen, weshalb sich der Chefredakteur der Vogue Italia für einen ganz besonderen Weg entschied. Statt des geplanten Covers erschien die April-Ausgabe ganz in Weiß – als Zeichen des Respekts und der Solidarität.

Mehr dazu: #stayathome: Zuhause bleiben & Leben retten!

Vogue Italia-Cover erschien erstmals in Weiß

"In ihrer langen, über hundertjährigen Geschichte hat die Vogue Kriege, Krisen und Terrorakte überstanden. Ihre vornehmste Tradition ist es, niemals wegzuschauen", so der Chefredakteur Emanuele Farneti in dem Essay. Es war bereits ein Cover im Rahmen eines größeren Projekts mit der "L’Uomo Vogue" geplant.

Doch die Vogue Italia entschied sich aus Solidarität und Respekt dazu, ein Zeichen zu setzen: "Von etwas anderem zu sprechen – während Menschen sterben, Ärzte und Krankenschwestern ihr Leben riskieren und die Welt sich für immer verändert – ist nicht die DNA der Vogue Italia. Dementsprechend haben wir unser Projekt ad acta gelegt und bei Null angefangen."

Das vollständige Statement liest du unter folgendem Post:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Vogue Italia (@vogueitalia) am


Mehr dazu: Arzt aus Italien: "Corona-Maßnahmen in Österreich zu wenig"

Weiß als Farbe der Hoffnung und des Neuanfangs

Das weiße Cover wurde keinesfalls aufgrund von Mangel an Bildmaterial gewählt. Zum ersten Mal in der Geschichte der Vogue ein weißes Blatt zu drucken war durchaus beabsichtigt. Das Magazin weist auf die tragischen Corona-Geschehnisse weltweit, vor allem aber in Italien selbst, hin. Denn das Land ist besonders hart von dem Coronavirus betroffen.

Es soll als Moment der Stille angesehen werden und symbolisiert dabei zugleich die Farbe der Hoffnung, der Wiedergeburt, der Trauer und des Respekts. Weiß spiegelt jedoch auch den Inbegriff des Neuanfangs wieder. Emanuele Farneti schließt sein Statement deshalb mit folgenden Worten ab: "Das Cover steht nicht für Kapitulation, sondern für ein leeres Blatt, das darauf wartet, beschrieben zu werden. Es ist das Titelblatt einer neuen Geschichte, die im Begriff ist, zu beginnen."

Mehr dazu: Herzergreifend: Italiener singen in Quarantäne

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.