Celebs

"Red Table Talk": Will und Jada Smith reden offen über Affäre, Ehekrise & Co

Eine Affäre, eine überwundene Ehekrise und der Weg zurück zu sich selbst: In ihrer eignen Talkshow präsentierten sich Will & Jada Smith schonungslos offen.

  • Drucken
Jada und Will Smith reden über Affäre
latinnewsmail / flickr

Derzeitig schlägt die Talkshow "Red Table Talk" von Jada Smith hohe Wellen. Dieses Mal am Programm: Ihre Affäre mit einem jüngeren Mann sowie gleichzeitig einem Freund der Familie. Im Gespräch mit ihrem eigenen Ehemann Will Smith möchte sie die Gerüchte vom Tisch räumen und Will ebenso die Chance geben, sein Statement abzugeben. Offene Kommunikation, Heilungsprozesse und Fehler: Will und Jada demonstrieren, was eine funktionierende Ehe ausmacht.

Mehr dazu: Neue Liebe, alte Zweifel: Vertrauen finden nach Betrug

Krisengespräch in der eigenen Talkshow

"Warum spricht man in der Öffentlichkeit über derart private Details einer Beziehung?", fragen sich viele Fans der Schauspieler. Gleich zu Anfang des Talks stellen beide klar: Sie wollen ihre Version der Geschichte klarstellen, haben sie zuvor doch nie ein Statement an die Medien abgegeben. Dennoch ist die Presse voll mit Gerüchten und Behauptung, die schlicht nicht der Wahrheit entsprechen. Darum entschloss sich das Paar reinen Tisch zu machen. Vorhang auf für die Smiths, die einmal mehr zeigen, wie stark ihre Beziehung zueinander ist:

Mehr dazu: Justin Bieber: Feministisches Statement begeistert Fans!

Affäre zu einem Freund der Familie

Tatsächlich passiert ist die Affäre schon vor mehr als vier Jahren: Jada und Will Smith beschlossen einstimmig getrennte Wege zu gehen. Beide konnten sich keine Zukunft miteinander vorstellen, beide mussten zunächst versuchen, allein glücklich zu werden. An dieser Stelle kam Jadas Beziehung zu Rapper August Alsina (27) ins Spiel, welcher von gesundheitlichen Problemen betroffen war. Er war ein Freund des Schauspieler-Sohnes Jaden und suchte bei der Familie Smith mentale Unterstützung. Will fühlte seiner Frau auf den Zahn, sodass Fans nun tatsächlich die Wahrheit erfahren: "Also was ist passiert, Jada?"

Jada sei nach einiger Zeit in eine Art "Verwicklung mit August" geraten, woraufhin ihr Mann sie sofort korrigierte: Schließlich war es am Ende des Tages eine ernsthafte Beziehung. Man kann nur vermuten, wie tief verletzt Will zum damaligen Zeitpunkt war. "Ich war mir nicht einmal sicher, ob ich je wieder mit dir reden würde", so Will beim "Red Table Talk".

Mehr dazu: Johnny Depp & Amber Heard vor Gericht: So schmutzig ist ihre Schlammschlacht

Neue Ebene der Beziehung

Doch gegen Ende des Gesprächs wird schnell klar: Beide waren damals nicht fähig, eine Beziehung zu führen. Will und Jada waren zu sehr mit sich selbst beschäftigt und mussten wieder als Paar zueinanderzufinden. Mittlerweile haben sich die beiden wieder versöhnt und sind glücklicher als zuvor. Jada wirft an dieser Stelle mehrmals ein, dass sie über jeden Schritt ihrer Entwicklung froh ist – nur so konnte sie erkennen, dass jeder für seine eigene Heilung verantwortlich ist.

Wenngleich das Erlebnis ein harter Schlag war, sind sich beide Partner einig: Diese schwierige Zeit rettete ihre Ehe. "Ich glaube, dass viele Paare durch ähnlich schwierige Phasen gehen. Viele Paare müssen sich trennen, damit sie wieder zusammenfinden. In diesem ganzen Prozess, zwischen dir und mir, bin ich unfassbar dankbar, dass wir die Ebene von bedingungsloser Liebe erreicht haben", so Jada zu ihrem Mann Will.

Mehr dazu: Instagram: Was ist die "How are you really?"-Challenge?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.