News

Schüler sind überwiegend zufrieden mit Distance Learning

Nach einer Umfrage bringt "Distance Learning" sehr viel Positives für österreichische Schüler und Schülerinnen. Mehr dazu hier!

  • Drucken
Imgorthand / iStock

Die, jetzt noch bestehende, Lage mit dem Coronavirus zwang viele Schüler und Studenten auf ein virtuelles Lernerlebnis umzusteigen. Mathestunden und Lehrveranstaltungen am Nachmittag fanden seit dem in Form von Zoom-Meetings statt. Die Umstellung ins digitale Klassenzimmer war für Viele eine ungewohnte Sache, doch nach einer Umfrage der Bewertungs-App "Lernsieg" war dies ein Wechsel den viele beibehalten wollten.

Mehr dazu: Nachhilfe für Schüler in Corona-Pandemie stark gestiegen

Distance Learning aus? Schüler sind zufrieden!

Lernsieg-Gründer Benjamin Hadrigan, ging seiner Untersuchung nach, um herauszufinden wie österreichische Schüler über ihr neues Lernformat denken. Mittels seiner App bewerteten 5.000 Schüler das Online-Format des "Distance Learning". Genau 75 Prozent der teilnehmenden Schüler und Schülerinnen gaben dem Online-Learning die Noten "sehr gut" oder "gut". Wie Hadrigan erzählt seien diese Ergebnisse ein "gutes Zeugnis fpr die Digitalisierung im Bildungssystem".

Des Weiteren wiesen die Ergebnisse des Unternehmers auf, dass…

  • … Schüler aller Altersklassen mit dem digitalen Unterricht gut umgehen können
  • … sich viele Schüler mittels dem Home-Schooling neue Fähigkeiten aneignen
  • … der derzeitige Unterrichtsformat relevanter für die zukünftige Arbeitswelt der jungen Kinder sei als der analoge Frontalunterricht in der Klasse.

Mehr dazu:  Simulator zeigt, ob Corona-Maßnahmen in deiner Schule wirken

So sehen es die Schüler

Die Ergebnisse haben Hadrigan davon überzeugt, dass die Bildungsgeneration der heutigen Kinder einen großen Schritt in Richtung Fortschritt gemacht hat. "Die Rufe nach einer sofortigen Rückkehr in den Normalbetrieb an Österreich(s) Schulen scheinen entfernt von der Lebensrealität der Schülerinnen und Schüler zu sein.", so der Unternehmer. Die (positiven) Veränderungen des digitalen Zeitalters lassen sich also nicht nur während deiner Freizeit auf Social Media bemerkbar machen. Wir sind daher gespannt, wie Schulen und Lehrpersonal zukünftig "Distance Learning" in der Unterrichtsplanung der Schüler implementieren werden.

Mehr dazu: 5 Tipps für einen leichteren Studienalltag

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.