News

Studie zeigt: Jeder dritte Österreicher hat Angst vor 5G

Eine neue Studie zeigt, dass immer mehr Menschen sich vor dem Mobilfunknetz 5G fürchten. Sieben Prozent würde sogar aus ihrem Wohnort wegziehen, wenn dort ein neuer 5G-Mast errichtet wird.

  • Drucken
Angst 5G Studie
Deagreez / iStock

Eine neue Studie der Vergleichsplattform "durchblicker.at" zeigt, dass immer mehr Menschen sich vor dem Mobilfunknetz 5G fürchten. Die Ergebnisse sind eindeutig: Fast jeder Dritte Österreicher hat Angst vor dem neuen Netz.

Mehr dazu: Mobilfunknetz: Wie gefährlich ist 5G?

Frauen ängstlicher als Männer

Schneller, besser und immer online: Das neue Mobilfunknetz 5G verspricht eine stabile Internetverbindung, die besonders in der heutigen Zeit fast rund um die Uhr benötigt wird. Doch zahlreiche Verschwörungstheorien schüren die Angst um 5G. Die Plattform "durchblicker.at" wollte mehr über die Sorgen der Österreicher erfahren und befragte dafür 1.200 Menschen zu dem 5G-Netz.

  • 25,5% gaben an, dass sie sich "ein wenig" vor dem Mobilfunknetz fürchten. Bei 9,5% ist die "Angst" schon deutlich höher.
  • Jeder vierte Proband würde eine Bürgerinitiative gründen, falls in der Nachbarschaft ein neuer 5G-Mast errichtet wird. Sieben Prozent würden sogar aus ihrem Wohnort wegziehen.
  • Je nach Bundesland zeigen sich jedoch unterschiedliche Ergebnisse: So haben in Salzburg mit 45% wesentlich mehr Menschen Angst vor 5G als in Wien (25%). Zudem sind Frauen mit 40% wesentlich besorgter als Männer (29%).
  • Im Vergleich zu Deutschland sind diese Prozentzahlen noch sehr moderat, denn eine Studie des Branchenverbands "Bitkom" zeigt, dass jeder zweite Deutsche sich vor 5G fürchtet.

Mehr dazu: Studie: Schlechteres Sperma durch Handy, Laptop & Co?

Angst vor Spionage

Doch von wo kommt die Angst vor der "besseren" Internetverbindung? Zwei Drittel der Befragten können keine genauen Angaben dazu machen, wieso sie sich vor 5G fürchten. Jeder Fünfte gibt an, dass er vor den Funkmasten als Quelle von elektromagnetischer Strahlung besorgt ist. Acht Prozent befürchten Krebs oder Hirntumore aufgrund von Telefongesprächen mit dem Smartphone, fünf Prozent haben sogar vor Überwachung oder Spionage Angst. 65% der Probanden gaben aber an, dass sie keine Angst vor dem Mobilfunknetz hätten, 61% sind explizit für den Ausbau von 5G.

Mehr dazu: Das Handy schadet den Händen

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.