News

Deshalb werden Nikolo & Co schon im September verkauft

Kaum verfärben sich die Blätter, gibt es schon winterliche Leckereien zu kaufen. Den Grund für Weihnachtsgebäck im Herbst erfährst du hier!

  • Drucken
hansslegers / iStock

Der Herbst rückt näher und somit auch die Vorfreude auf leckere Halloween Snacks und gruselige Dekorationen. Aber Moment mal, was machen denn Nikolo und Krampus im Einkaufsregal? Jedes Jahr sind wir aufs Neueste überrascht, wenn wir neben Kürbislaternen auch noch den lieben Santa Claus in Schokoladenform sichten. Wieso sich bereits im Herbst Weihnachtsgebäck so gut verkaufen lässt, erklären wir dir hier!

Mehr dazu: Hallo Herbst: So stärkst du mit TCM dein Immunsystem

Deshalb weihnachtet es schon im Spätsommer

Damit auch jeder mit einem Lächeln in die Weihnachtssaison einmarschieren kann, beginnt man bereits im Sommer mit der Produktion von Lebkuchen, Schokolade und Spekulatius. Für viele Händler ist die vorweihnachtliche Keksherstellung eine ganz normale Realität, die jedes Jahr, bzw. jeden Sommer umgesetzt werden muss. "Für uns ist Weihnachten daher nicht wie Weihnachten", erzählt Horst Frank, Leiter des Stammwerk der Aachener Printer und Schokoladenfabrik Henry Lambertz. Er und seine Kollegen beginnen bereits im Juli mit der Produktion der Weihnachtsware, die bereits ab September in der Regalen von Supermärkten, Discount-Geschäften und Drogeriemärkten gekauft werden können. Aber wie schaut so eine vorweihnachtliche Produktion im Sommer aus?

  • Es scheint unreal zu sein, doch der September ist eines der wichtigsten Termine für den Umsatz von Weihnachtsware. Handel und Hersteller erzielen ein Drittel ihrer Weihnachtsgebäckeinnahmen zu dieser Zeit.
  • Jede Menge Paletten stehen für den Verkauf bereit, aber ein Nachteil wäre, dass die Produktion auf Grund der Sommerhitze einige Probleme mit sich bringt, wie zum Beispiel, dass der Schokoguss von den Leckereien mehr Zeit beansprucht.
  • Während der Adventszeit verputzt man lieber seine eigene Backware. Daher ist auch die Nachfrage innerhalb des Zeitraums September bis November viel größer als im Dezember.

Mehr dazu: Fall has arrived: 10 tolle Gründe, warum du den Herbstbeginn feiern solltest

"Weihnachtsgebäck im Herbst ist unsinnig"

Der Konsument und Händler mag von den Keksen im Herbst profitieren, aber die Kirchen haben eine ganz andere Einstellung was den Lebkuchenverkauf anbelangt. Diese verstehen den vorweihnachtlichen Verkauf als Durchkommerzialisierung der festlichen Saison und empfinden, dass der "Sinn der Leckereien" verloren geht. Auch auf sozialen Netzwerken stößt man ab und zu auf Posts, die sich über den frühzeitlichen Verkauf von saisonaler Ware aufregen. Für viele mag es ungewohnt sein, aber es wird dich bestimmt kein Unheil erwarten, wenn du ein paar Monate vor Weihnachten Nikolo Schokolade und zimtige Lebkuchen kaufst. Die Lust auf weihnachtliches Gebäck können wir dir schließlich nicht übel nehmen.

Mehr dazu: Saisonal & regional: Diese 8 Lebensmittel essen wir im Herbst!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.