News

WHO meldet größten Anstieg der Corona-Neuinfektionen

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) meldet, dass es immer mehr Neuinfektionen mit dem Coronavirus gibt. Vor allem Brasilien und die USA sind betroffen.

  • Drucken
Neuinfektion Corona (AnVr / iStock)
Neuinfektion Corona (AnVr / iStock)

Viele Länder scheinen die Corona-Pandemie im Griff zu haben, nun meldet die Weltgesundheitsorganisation (WHO) einen neuen Rekordanstieg der weltweiten Coronavirus-Fälle. Laut offiziellen Daten stieg die Gesamtzahl der Neuinfektionen innerhalb eines Tages um 183.020 Patienten.

Mehr dazu: Corona-Studie: Infektionsgefahr durch Toilettenspülung?

Neuinfektionen steigen weiter an

Wie die WHO berichtet wurden in Nord- und Südamerika über 116.000 Neuinfektionen ermittelt. Mehr als 8,7 Millionen Menschen sind weltweit an dem Coronavirus erkrankt und mehr als 461.000 Betroffene sind an der Lungenkrankheit verstorben. Bisher wurde am 18. Juni mit 181.232 Fällen der größte Infektionsanstieg seit dem Ausbruch des Virus verzeichnet.

Mehr dazu: Studie: Hat sich das Coronavirus bereits 2019 verbreitet?

Brasilien als Corona-Herd

Laut den offiziellen Angaben gibt es in Brasilien mehr als eine Million Corona-Fälle ( 1.085.038 Erkrankte) und mehr als 50.000 Todesopfer. Die Zahl der Verstorbenen ist innerhalb 24 Stunden auf 50.617 Patienten angestiegen – also um 641 mehr. Brasilien verzeichnet nach den USA die weltweit meisten Corona-Infektionen und Todesfälle. Experten gehen davon aus, dass die Dunkelziffer aufgrund fehlender Testungen sogar noch höher liegen könnte.

Mehr dazu: USA: Kommt der Corona-Impfstoff noch dieses Jahr?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.