Sexy

5 skurrile Fetische, von denen du noch nicht gehört hast!

Ein sexueller Reiz, der auch durch Sauggeräusche entfacht wird. Welche Fetische du noch nicht kanntest zeigen wir dir hier:

  • Drucken
gpointstudio / iStock

Die eigenen sexuellen Vorlieben können als Spiele ausgelebt werden, die mit dem Partner für aufregende Nächte sorgen können. Eines dieser reizenden Methoden zur Befriedigung wäre in Form von einem Fetisch. Damit ist genau das gemeint, woran du gerade denkst: Getragene Socken, Strümpfe oder Unterhosen, die eine Person in eine sexuelle Ekstase bringen können.

Mehr dazu: Sexualphänomen: Was ist das Feeder-Syndrom?

Fetisch: Welche gibt es?

Die sexuelle Erregung endet jedoch nicht nur bei Unterwäsche. Auch unbelebte Objekte wie Windeln und sogar Geräusche und Gefühle können manch Leute stimulieren. Hier sind einige Fetische, die du vielleicht noch nicht kanntest:

Dendrophilie

Unter Dendrophilie versteht man eine sexuelle Anziehungskraft zu Bäumen. Man wird von den unterschiedlichen Texturen und Formen eines Baumes erregt. Man könnte fast sagen es ist eine sexuelle Version von "Tree-Hugging".

Koprophilie

Weitere Codes von Koprophilie wären Naturkaviar, Nutella, Schokolade oder Nougat. Falls der Zusammenhang nicht offensichtlich genug war; man meint damit eine Vorliebe des Ausscheidungsvorgangs, im speziellen den Anblick von Kot oder den direkten Körperkontakt davon.

Urophilie

Ähnlich wie bei Koprophilie beglücken sich einige Menschen am Anblick oder am Gedanken des Urinierens. Üblicherweise genießen sie es ihrem Partner beim Pinkeln zuzusehen oder andersrum, wenn dieser auf sie uriniert. Letzteres wird als "Golden Shower" (dt. goldene Dusche) bezeichnet.

Formicophilie

Ganz wie bei Dendrophilie, hat auch diese sexuelle Vorliebe mit natürlichen Organismen zu tun. Hierbei handelt es sich aber um lebende und krabbelnde Organismen. Anhänger der Formicophilie lieben es nämlich, wenn Insekten über ihre Genitalien laufen oder gar zubeißen.

Fuß-Fetisch od. "Pedal Pumping"

Eines der häufigsten Fetische kann das Massieren, Küssen oder Lecken von Füßen sein. Manchen gefällt es, wenn Personen (meist Frauen) ihre Füße auf das Gesicht der Personen legen oder auch in den Mund. Eine andere Form des Fuß-Fetisch wäre das "Pedal Pumping". Dabei beobachtet man wie eine Person das Gaspedal eines Autos in einem Rhythmus pumpt, das dem des Masturbieren ähnelt.

Ist es also normal einen Fetisch zu haben?

Für lange Zeit galten Fetische als pervers und krank. Psychiater stufen diese bis heute im Internationalen Krankheitscode als "Gebrauch toter Objekte als Stimuli für sexuelle Erregung oder Befriedigung". Von "Normalität" kann hier also nicht die Rede sein, da sexuelle Präferenzen auf verschiedene Formen ausgelebt werden die für viele grenzwertig und für andere völlig nachvollziehbar sind. Gefährlich wird es nur, wenn die liebe für das sexuelle Objekt (oder die Tätigkeit) in den Vordergrund rückt und der menschliche Partner vernachlässigt wird. Die Freude sexuell befriedigt zu werden sollte sich daher nicht zu einer Störung des Sexualverhaltens mutieren.

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.