Sexy

7 Sachen, die du nach dem Sex lieber nicht sagen solltest

Sei vor dem Sex behutsam, aber auch danach sollten bestimmte Sachen nur mit Fingerspitzengefühl angesprochen werden. Hier liest du mehr!

  • Drucken
Nomadsoul1 / iStock

Intime Gespräche über Gott und die Welt bringen auch nach euren sexy Momenten näher und stärken eure Bindung auch auf einem emotionalen Grad. Achte aber darauf, dass ihr euch nicht gegenseitig auf die Füße steigt und "scherzhaft" Sachen äußert, die ihr nicht zurücknehmen könnt. Auf eurer Liste von Tabu-Sätzen sollten sich diese sieben Anmerkungen befinden!

Mehr dazu: Studie: Darauf kommt es im Bett wirklich an

Diese Aussagen solltest du nach dem Sex sein lassen

Besonders nach dem Liebesspiel befindest du dich in einem intimen Moment wo du deinem Partner alles aber auch nichts erzählen möchtest. Aber sei dir darüber bewusst, dass Worte schmeicheln, aber auch verletzen können, vor allem wenn sie aus dem Mund einer Person kommen, die dir (im Bett sowie auch im Herzen) nahe liegt. Daher wirst du vorgewarnt diese Tabu-Sätze nicht zu äußern, es sei den es ist deine Absicht das Ego deines Partners zu kränken.

  1. Wenn du deinen Partner erst seit kurzem kennst wird ein abruptes "Ich liebe dich!" ihn nicht nur verwirren sondern auch noch verjagen. Vor allem nach der ersten Liebesnacht sollte diese Äußerung ein No-Go sein. Eines solltest du wissen: Ein guter Orgasmus sollte keinem Liebesgeständnis gleichen.
  2. Euer Liebesspiel ist kein Leistungsprüfung und sollte auch nicht als eines gewertet werden. Sprüche wie "Du könntest das viel besser." oder "Das hätte länger dauern sollen." sind hier Fehl am Platz.
  3. Der Sex war gut, ihr seid beide gekommen und jeder ist zufrieden. "Danke, du kannst jetzt gehen." Mit solchen Worten wirst du sofort als kalt und unsympathisch abgestempelt. Versuche deinem Liebhaber auf einfühlsame weise klarzumachen, dass du nun alleine sein möchtest.
  4. Dein Doppelbett hat nur genug Platz für zwei Personen. Lasse also deinen Ex aus dem Spiel und vermeide jegliche Vergleiche wie Penisgröße, Ausdauer oder Aussehen. Das ist kein Small-Talk sondern Rücksichtlosigkeit…
  5. Leidenschaft kann nicht immer kontrolliert werden. Wenn dein Gegenüber also Mal zu schnell abfeuert solltest du Bemerkungen wie "Schon fertig? Das ging aber schnell." vermeiden.
  6. Es war die Rede davon, dass Ex-Partner keinen Platz im Schlafzimmer haben sollten. Aber auch eure Elternteile sollten nicht erwähnt werden. Die Erwähnung seiner Mutter ist der Stimmungs-Killer Nummer eins. Später hast du noch genug Zeit dich über seine Mutter aufzuregen.
  7. Sobald die Worte "Wir müssen reden." ausgesprochen werden, möchte man sich gleich wieder unter die Bettwäsche verkriechen. Nach dem Sex bist du am verletzbarsten und bestimmte Gespräche können in dieser Situation falsch aufgefasst werden. Ernste Themen über eure Beziehung sollten auf jeden Fall angesprochen werden, doch der vermutlich undenkbarste Moment dafür wäre gleich nach dem Sex.

Mehr dazu: Musik zum "Liebe machen": Wie sieht deine Sex-Playlist aus?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.