Sexy

Vorsicht, diese Datingtrends sorgen für Herzschmerz

Du suchst nach dem perfekten Partner, doch hast das Gefühl, dass es einfach nicht klappen will? Vielleicht sind diese Dating-Trends daran schuld.

  • Drucken
Diese Datingtrends sorgen für Herzschmerz
fizkes / iStock

Du gehst auf unzählige Dates und gibst bald die Hoffnung auf, noch den Richtigen zu finden? Dann solltest du dich unbedingt vor diesen neuen Datingtrends hüten, die dir alles andere als Schmetterlinge im Bauch verschaffen.

Mehr dazu: Dating-Trend: Was bedeutet "Fleabagging"?

7 Datingtrends, die dir dein Herz brechen

  • Dial-toning: Dieser Datingtrend ähnelt dem altbekannten Ghosting. Dabei versucht dein Schwarm unbedingt deine Nummer zu bekommen und wenn er sie endlich hat, meldet er sich einfach nie wieder bei dir. Vielleicht warst du nur eine Trophäe oder euer Flirt hat kurzzeitig jemand anderen kennengelernt. Was genau der Grund für Dial-toning ist, erfahren die Betroffenen meist nie.
  • Prokrastidating: Du möchtest dich mit dem Flirt von letzter Woche unbedingt treffen, doch erhältst andauernd Antworten wie "Mal sehen, was sich ergibt", "Vielleicht nächste Woche" oder "Keine Ahnung"? Dann haben wir schlechte Nachrichten für dich: Das "Objekt" der Begierde schiebt euer Date auf! Prokrastidating werden die Wörter Prokrastination (Aufschieberitis) und Dating verschmolzen. In den meisten Fällen kommt einfach kein Treffen zustande, weil derjenige euch nicht sehen will. Er genießt dennoch eure Aufmerksamkeit. Wir sagen dazu nur eins: THANK YOU, NEXT!
  • Retroshading: Du wachst mitten in der Nacht auf und hast plötzlich eine Textnachricht deines Ex auf deinem Handy? Das trockene "Hi, wie geht's" lässt dich in unendliche Gedankenstrudel stürzen. Doch Vorsicht: Kommt die Nachricht aus dem Nichts, können ungute Absichten dahinterstecken. Vielleicht will er nur Sex!? Wie dem auch sei: Am besten schreibst du ihm gar nicht zurück!
  • White Clawing: Du datest jemanden, der sich überhaupt nicht für deine Hobbys interessiert und dich behandelt, wie ein Accessoire? Dann könnte wohl White Clawing dahinterstecken! Dabei ist das Date nur an dem Aussehen seines Partners interessiert und überhaupt nicht an seinem Charakter.

Mehr dazu: Stashing, Hyping, Gaslighting: Bist du betroffen?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Judy (@justjuleessss) am

Falsche Versprechen & unglückliche Beziehungen

  • Cause Playing: Kannst du dich an dein letztes Gspusi erinnern, mit dem du einen unvergesslichen Sommer hattest? Er meldet sich plötzlich wieder bei dir, interessiert sich für dein Privatleben und möchte dich wiedertreffen. An und für sich kein Problem, doch beim cause playing steckt in Wirklichkeit etwas anderes dahinter: Dein Gspusi möchte dich nur wiedersehen, um dich um einen Gefallen zu bitten! Sei es, ihm bei der Bachelorarbeit zu helfen oder beim Umzug Kisten zu schleppen. Macht er sein Vorhaben schnell klar und behandelt dich ansonsten nur wie Luft, solltest du schnell das Weite suchen!
  • Eclipsing: Findet dein Date einfach alles toll, was dir auch gefällt? Ihr habt den selben Musikgeschmack, dasselbe Lieblingsessen und benutzt die gleiche Deo-Marke? Dann solltest du die Äußerungen deines Flirts nochmal hinterfragen, hier besteht die Gefahr, dass dein Gegenüber dich belügt! Doch keine Sorge, in den meisten Fällen steckt keine böse Absicht dahinter, sondern dein Liebster versucht dich zu beeindrucken.
  • Houseplanting: Du lebst mit deinem Schatz seit einiger Zeit zusammen, doch hast das Gefühl, dass ihr getrennte Leben führt? Ihr seht euch fast gar nicht mehr, Gespräche begrenzen sich auf WhatsApp-Nachrichten und Sex habt ihr auch keinen mehr? Dann handelt es sich um einen klassischen Fall von Housplanting! Dabei hat der Partner keinen höheren Stellenwert als eine Zimmerpflanze ("Houseplant"). Wer sich in einer ähnlichen Situation befindet, sollte unbedingt mit seinem Partner ein klärendes Gespräch führen (nicht über Texting!) oder sich trennen.

Mehr dazu: Dating-Trend: Wieso wir "Yellow Carding" großartig finden!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.