Sexy

"Tease and Denial": So verschaffst du deinem Partner einen grandiosen Orgasmus!

Du willst deinem Partner einen unglaublichen Orgasmus bescheren? Dann probiere es doch einmal mit der "Tease and Denial"-Methode!

  • Drucken
Tease and denial
meg380 / iStock

Du willst deinen Partner so in Fahrt bringen, dass er es kaum aushalten kann, bis er endlich "kommt"? Dann haben wir die perfekte Methode für dich: Probiere doch den Sextrend "Tease and Denial" aus!

Mehr dazu:  8 Gründe, warum Frauen einen Orgasmus vortäuschen

Intensivere Orgasmen durch "Tease and Denial" ?

Die "Tease and Denial"-Praktik (necken und verweigern) oder auch "Orgasm Denial" (Orgasmus Verweigerung) genannt, beschreibt, dass man seinen Partner so lange befriedigt, bis er kurz vor dem Orgasmus ist. Danach bringt man die Stimulation wieder ab, um den Höhepunkt hinauszuzögern. Dabei wird vor allem mit sexuellem Verlangen und Frustration gespielt, denn das Hinauszögern soll einen besonders intensiven Orgasmus bescheren. Die Sexualpraktik kommt aus der BDSM-Szene und wird oft so weit eingesetzt, dass Männer "Blue Balls" (blaue Hoden) bekommen. Dabei wird der Orgasmus so häufig verweigert, dass die Durchblutung in den Geschlechtsteilen dermaßen ansteigt, dass die Hoden sich bläulich verfärben. Das kann in den meisten Fällen sogar sehr schmerzhaft für den Mann sein (was in diesem Fall sogar gewünscht ist).

Mehr dazu: Kein Orgasmus? 5 Gründe

So kannst du die Praktik anwenden!

"Tease und Denial" kann aber auch von "Normalos" ausprobiert und schmerzlos durchgeführt werden. Dabei sollte man die Art des Teasings vor allem beim Hand- oder Blowjob anwenden, da man hier die komplette Kontrolle über die Stimulation hat. Achte also darauf, die Stimulation einmal stärker oder schwächer zu machen und deinen Partner immer bis am Rande des Orgasmus zu bringen. Wenn sie merken, dass der Höhepunkt bevorsteht, dann hören werden sie wieder langsamer und so weiter. Danach kommt es bestimmt zu einem überwältigenden Orgasmus!

Tipp: Erzähle deinem Partner von deinem Vorhaben, damit es nicht zu Streitigkeiten im Bett kommt.

Mehr dazu: Sex-Trend "Karezza": Liebe machen ohne Orgasmus!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.