Sexy

"Wet Dreams": So deutest du deine Sexträume und Fantasien

Deine Träume sind eine Spiegelung von jenen Sachen, die du tagsüber erlebt hast. Was bedeutet also dein Sextraum? Finde es heraus.

  • Drucken
boggy22 / iStock

Sexuelle Gedanken kommen meist während der Pubertät auf. In diesem Lebensabschnitt bist du noch jung und unwissend, und es kann sogar vorkommen, dass du dich für deine sexuellen Wünsche schämst. Aber auch in deinen späteren Jahren können manche sexuelle Nacht-Fantasien nicht erklärt werden. Hier erfährst, du was wirklich hinter deinen Sexträumen steckt!

Mehr dazu:  Pyjama oder doch T-Shirt? Diese Kleidung bringt dir angenehme Träume

"Was bedeutet mein Sextraum?"

Ganz so einfach ist diese Frage nicht zu beantworten. In Sexträumen arbeitest du auf, was dich emotional beschäftigt. Aber nur weil du geträumt hast, dass du es mit Hugh Jackman treibst, heißt das noch lange nicht, dass du es dir tatsächlich wünscht. Überlege dir eher, was du während dem Traum empfunden hast. Hast du dich gedemütigt gefühlt, wagemutig oder eher mächtig? Verlasse dich auf deine Gefühle, denn diese sind der beste Wegweiser, wenn es um die Traumdeutung geht.

Um deine Sexträume näher zu verstehen, solltest du dir über folgende Punkte im Klaren sein:

  • Erlebnisse, die erst kürzlich geschehen sind, können sich noch in derselben Nacht in deinen Träumen manifestieren. Diese Erlebnisse können aber auch eine Woche dauern, bis sie es in deine Träume schaffen. Dieses Phänomen wird auch "Dream Lag" genannt: Das bedeutet, Events aus deinem Langzeitgedächtnis brauchen manchmal eine Weile bis sie abgelegt werden, und diese können sich in deine Träumen verirren. Ganz egal, ob sie von sexueller Natur sind oder nicht.
  • Ein Indiz, dass es sich bei deinem Traum um eine Sex-Fantasie handelt, wäre an erster Stelle Küssen. Aber auch Masturbation, Gruppen-, Oral- und Analsex weisen (offensichtlich) darauf hin, dass sich in deinem Kopf ein Lustmolch treibt. Ausgerechnet der Orgasmus kommt eher selten vor.
  • Wie bereits erwähnt leiten deine Emotionen deine Sexträume. Da kann es auch vorkommen, dass dieser eine Traum, in dem dich dein Liebster betrügt, eher weniger mit ihm zu tun hat, aber einiges über dich aussagt. Eifersucht könnte der Auslöser dafür sein. Da hilft es, wenn du deinen Gefühlen tagsüber auf den Grund gehst.

Mehr dazu: Unsere Redaktions-Träume: Das bedeuten diese sieben Traumsymbole

Noch nie einen Sextraum gehabt? So klappt's!

Für aufregende Nächte und anregende Fantasien solltest du auf deinem Bauch liegen. Die Vermutung ist, dass so deine Genitalien stärker durchblutet werden. Wenn deine sexuelle Begierde aber nicht am Kochen ist, dann empfehlen wir dir eine seitliche Position einzunehmen. Um genau zu sein auf der rechten Seite. So schläfst du problemlos mit positiveren Träumen ein.

Mehr dazu: Vermehrte Albträume in der Isolation: Das steckt dahinter!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.