Trending

5 trendy Intimfrisuren, die Frauen an Männern lieben

Stylische Frisur? Klar! Vergiss aber nicht, dass du auch an anderen Körperstellen noch Haare hast. Versuchs Mal mit diesen Intimfrisuren!

  • Drucken
LightFieldStudios / iStock

Ein prächtiger Bart wird immer gerne gesehen, aber die weiter unten liegende Behaarung darfst du auch nicht vernachlässigen. Intimfrisuren sind nämlich angesagt und da heißt es je kürze desto attraktiver. Im Lebe stößt man vorwiegend auf Männer, die sich untenrum zumindest teilweise gerne rasieren. Es bevorzugt schließlich nicht jeder einen kahlrasierten Intimbereich. Aber bei vielen bleibt noch relativ viel Spielraum um kreative Frisuren auszuprobieren.

Mehr dazu: 5 Mythen zur Schambehaarung

Diese angesagten Intimfrisuren solltest du kennen

Seit Jahren ist die kahlrasierte Variante die beliebteste Männer-Intimfrisur unter Frauen. Damen erfreuen sich aber auch an den gestutzten Härchen ihrer Partner. Trotzdem ist es wichtig, dass du deine Präferenzen im Auge behältst und die Frisur aussuchst, die dir am liebsten ist. Hier ist schon Mal eine verschiedenartige Wahl von Intimfrisuren:

Der Brazilian Man

  • Bei dieser Frisur wird nur sehr wenig übrig gelassen. Der Rasierer entfernt nämlich alle Haare auf den Hoden und um den Schaft des Penis herum. Darüber werden noch Härchen übrig gelassen, die aber kurz getrimmt werden sollten. Du willst schließlich nicht, dass deine Haare zerzaust aussehen.

Der Mittelstreifen

  • Wie beim Brazilian Man entfernst du hier die Haare an der selben Stelle. Die Haare über dem Penisschaft werden aber nicht in Ruhe gelassen bzw. nicht nur getrimmt. Mit dem Rasierer hinterlegst du einen oder zwei senkrechte Streifen, die erst gegen Ende kurz geschnitten werden.

Der Freestyle

  • Hier zählt vor allem Kreativität und Spaß. Ganz nach Geschmack kannst du dir eine Frisur mit unterschiedlichen Mustern und Symbolen aussuchen, die von Blitzen und Pfeilen bis hin zu Herzchen und geometrischen Formen reichen. Spezifische Wünsche und Vorstellungen sind aber während der Pflegeroutine zeitintensiver und schwieriger aufrechtzuerhalten.

Der komplette Kahlschlag

  • Hier heißt es "Alles muss weg!". Dein gesamtes Haar wird dir entfernt, wobei es wichtig ist, dass du eine für dich geeignete Methode der Enthaarung aussuchst. Der Intimbereich ist schließlich sehr empfindlich, und wenn du bspw. Waxing oder Sugaring in Erwägung ziehst, solltest du dich vorerst lieber von einem Experten beraten lassen.

Der natürliche Look

  • Bei diese Frisur brauchst du kein großes Tamtam machen, denn hier gilt nur den Dingen ihren natürlichen Lauf lassen (und wachsen) lassen. Alle Male wird aber doch noch ein wenig an den Haaren gekürzt, damir dir die Härchen nicht aus der Unterwäsche wachsen.

Mehr dazu: Studie: Verletzungen bei Intimrasur

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.