Trending

#allemalneschichtmachen statt #allesdichtmachen: Jetzt reagiert eine Ärztin auf die "satirische" Kampagne

#allemalneschichtmachen statt #allesdichtmachen: Darum hat laut der Ärztin "Doc Caro" Zynismus in der Pandemie nichts verloren.

  • Drucken
#allemalneschichtmachen statt #allesdichtmachen
Doc Caro / Facebook

Seit letzter Woche sind über 50 Schauspieler und Stars aus dem deutschsprachigen Raum in aller Munde – und das nicht im positiven Sinne. In der "Alles dicht machen"-Aktion übten die prominenten Teilnehmer scharfe Kritik an der Corona-Politik in Form von kurzen Video-Clips. Gemeint war es satirisch und ironisch. Angekommen ist diese "Botschaft" aber nur bei wenigen, unter anderem bei der AfD und sogenannten Querdenkern. Nun äußert sich die Notärztin und Bloggerin "Doc Caro" zu der Kampagne. Als Antwort auf die aus ihrer Sicht "zynische Aktion" ruft sie den #allemalneschichtmachen-Hashtag ins Leben.

Mehr dazu: Alle Intensivbetten belegt? Was bedeutet Triage?

#allesdichtmachen: Immer mehr Stars distanzieren sich

Die Corona-Pandemie spaltet einmal mehr die Gesellschaft und das Netz. Viele kritisieren die Sicherheitsmaßnahmen der Regierung, die unsere Gesundheitssysteme vor der Überlastung und die Menschen vor dem Virus schützen sollen. So auch die Stars aus Deutschland und Österreich in der "Alles dicht machen"-Kampagne. Dabei thematisieren sie verschiedenste Aspekte der Pandemie auf eine Art und Weise, die nicht in Relation zur Realität stehen. Denn im realen Leben spitzt sich die Lage auf den Intensivstationen mancherorts weiter zu. Nun fragen sich viele, wen die Schauspieler damit erreichen wollten? Denn angesprochen und bestätigt fühlen sich allen voran Corona-Leugner, Querdenker & Co. Mit den Hashtags #allesdichtmachen #niewiederaufmachen und #lockdownfürimmer wollten die Teilnehmer ihren Video-Clips noch den letzten Schliff verpassen. Doch was als ironische Satire gemeint war, kam bei der Mehrheit als zynische Gefahr für die Allgemeinheit an. Auch etliche Star-Kollegen äußern sich kritisch zur Aktion.

Da der Shitstorm nicht lange auf sich warten lies, distanzieren sich nun immer mehr Teilnehmer von der Aktion. Dabei grenzen sich Stars wie Jan Josef Liefers, Heike Makatsch, Kostja Ullmann und Ken Duken nun klar von rechten Bewegungen ab, sie weisen die Nähe zur AfD, Corona-Leugnern & Co vehement zurück. Andere veranlassten bereits die Löschung ihres Video-Clips.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Heike Makatsch (@heikemakatsch)

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Ken Duken (@kendu79)

Mehr dazu: Was steckt hinter dem Hashtag #respectnurses?

Notärztin kontert mit #allemalneschichtmachen

Dass die Aktion besonders für das Gesundheitspersonal ein Schlag ins Gesicht ist, zeigt die Reaktion der Notärztin und Bloggerin Carola Holzner. "Ich weiß nicht, ob die Kampagne, die Sie (Anmerkung: die Beteiligten der Kampagne) initiiert haben, schlecht bedacht war oder, was eigentlich mit der Aktion ausgelöst werden sollte. Nichtsdestotrotz haben meiner Meinung nach in der aktuellen Situation, zynische Diskussionen, Sarkasmus und Ironie nichts verloren", kritisierte die Bloggerin "Doc Caro" im Video-Clip.

Die Teilnehmer der Aktion haben eine Schmerzgrenze überschritten, wobei sie auf ihre Kollegen im Gesundheitsbereich verweist, die seit über einem Jahr Unfassbares leisten, um die Gesellschaft vor dem Virus zu schützen. "Ich lade Sie herzlich ein unter dem Hashtag #allemalneschichtmachen sowohl im Rettungsdienst 24 Stunden, als auch im Wechseldienst, in Notaufnahmen, Intensivstationen, Krankenhäusern, Impfzentren oder in Arztpraxen mitzuarbeiten. Danach können Sie sich noch einmal gemeinsam für eine Kampagne zusammentun, die keinen Zynismus beinhaltet, sondern für jene steht, die tagtäglich ihr bestes im Gesundheitssystem leisten", so Holzner weiter. Wie hart die Arbeit für das Personal im Gesundheitsbereich ist, zeigte die erst kürzlich erschienen Doku #NichtSelbstverständlich von Joko und Klaas.


 Mehr dazu: SCHOCK: So heftig war die Sendung von Joko & Klaas! 

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.