Trending

Amerikanerin schneidet Loch in Atemschutzmaske, um besser atmen zu können

Ein virales Video zeigt eine Frau, die in einer Tankstelle bezahlen möchte. Das Kuriose daran: sie hat ein Loch in den Mundschutzmaske, "um besser atmen zu können".

  • Drucken
Frau Loch Atemschutzmaske

Die Corona-Krise brachte viele Veränderungen mit sich, die uns in unserem Alltag etwas einschränken. Um weitere Infektionen mit der Lungenkrankheit zu vermeiden, sollen wir weiterhin Abstand halten und Mundschutzmasken in Geschäften und in den Öffis tragen.

Dass das nicht immer angenehm ist und man oft das Gefühl hat, unter der Maske keine Luft zu bekommen, muss im Sinne unserer aller Gesundheit akzeptiert werden. Eine US-Amerikanerin zeigt jedoch, dass die in puncto Maske und Atemnot den absoluten "Life-Hack" hat …

Mehr dazu: Corona-Geburt: Müssen werdende Mütter Mundschutzmasken tragen?

Bye, Bye Atemnot

Ein Tankstellenmitarbeiter in Kentucky filmte seine Kundin, die mit einem riesigen Loch in ihrer Atemschutzmaske zur Kassa kam. In dem Video fragt der junge Mann, wo die Dame ihre Maske gekauft hat. Die Kundin antwortet daraufhin: "Seitdem wir sie (Annahme: die Masken) immer tragen müssen und man so schwer damit atmen kann, habe ich sie zerschnitten. So kann man viel einfacher atmen."

Die Frau hat wohl den Sinn von Atemschutzmasken nicht ganz verstanden…

Das komplette Video seht ihr hier: 

Mehr dazu: Sind Mundschutzmasken für Kinder gefährlich?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.