Trending

Busfahrer warnt vor der Gefahr des Coronavirus, kurze Zeit später ist er tot

In einem emotionalen Video machte der Busfahrer Jason Hargrove auf die Coronapandemie aufmerksam. Kurz darauf verstirbt er selbst an dem Virus.

  • Drucken
Busfahrer Coronavirus Video
Igor Vershinsky / iStock

Insgesamt 12.300 Österreicher sind mit dem Coronavirus infiziert, 243 sind daran gestorben. Auf der ganzen Welt hält uns COVID-19 in Atem und zeigt uns besonders in Spanien und Italien, wie rücksichtslos die Pandemie wütet. Ein besonders trauriges Beispiel kommt auch aus den USA. Jason Hargrove, ein Busfahrer aus Detroit, drehte ein Video, um auf die Gefahren des Coronavirus hinzuweisen. Kurze Zeit später starb der Amerikaner an COVID-19.

Mehr dazu: Besorgniserregend: Erster Tiger mit Coronavirus infiziert!

Hustenanfall im Bus

Jason Hargrove ging vor zwei Wochen auf Facebook live, nachdem er sich über eine Passagierin in seinem Bus aufgeregt hatte. Laut den Angaben des Busfahrers war eine 50- bis 60-jährige Frau neben ihm gestanden und hatte begonnen zu husten. Dabei hielt sie sich nicht die Hand vor, hustete den Amerikaner an. Der erboste Busfahrer, der sich im Video angewidert seinen Nacken abwischte, wies auf die Gefahr der aktuellen Pandemie hin: "(…) du steigst in den Bus und hustest mehrmals, ohne deinen Mund zu bedecken, obwohl du weißt, dass wir uns gerade mitten in einer Pandemie befinden, das zeigt mir, dass es manchen Menschen einfach egal ist."

Mehr dazu: Studie: Tragen wir schon seit Jahrzehnten das Coronavirus in uns?

Hargrove appellierte, die Lage ernstzunehmen

"Ich bin verdammt angepisst und ich beschuldige niemanden, niemanden außer die Dame, die das getan hat", sprach Jason weiter. "Menschen sterben", sagt Hargrove, der sichtlich aufgebracht war. Der Amerikaner fühle sich verletzt und sorgte sich auch um die anderen acht bis neuen Passagiere dieser Fahrt, da sie derselben Lage ausgesetzt waren. "Das ist echt und ihr müsst es ernst nehmen", appellierte Hargrove.

Der Busfahrer erklärte weiter, dass er sich "schmutzig" fühle: "Menschen wie sie (die Dame), sind der Grund, warum das Coronavirus immer noch existiert und sich weiterhin verbreitet!" Für Jason gäbe es keine Ausrede für dieses Verhalten, besonders da man überall gesagt bekommt, wie man sich in der Coronakrise zu verhalten hat. Im Anschluss sagte der US-Amerikaner, dass er den Bus desinfizieren würde und sobald er zu Hause wäre, seine Kleidung ausziehen und duschen würde, damit er seine Familie nicht infiziere.

Für Jason war dies wohl nicht genug, denn ein paar Tage nachdem er das Video veröffentlicht hatte, verstarb der Amerikaner an dem Coronavirus. Seitdem posten unzählige Menschen auf seine Facebook-Seite und bedanken sich für seinen Einsatz.

Hier kannst du das gesamte Video sehen: 

Mehr dazu: Ischgl-Affäre: Tobias Moretti verteidigt Tirol

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.