Trending

TikTok: US-Hebamme erklärt, wie man seinen Intimbereich rasiert

Die US-amerikanische Hebamme Heather Helton erklärt in einem TikTok-Video, wie man seinen Intimbereich richtig rasiert. Das Video wurde mehr als fünf Millionen Mal angesehen!

  • Drucken
Intimrasur TikTok
Adene Sanchez / iStock

Hast du dich schon öfter gefragt, wie man seine Schamhaare richtig rasiert? Wer denkt, dass etwas Seife und ein Rasierer ausreichend sind, irrt sich. Ein Video der Hebamme Heather Helton geht zurzeit auf TikTok viral. Darin erklärt sie, wie ihre Intimrasur-Routine aussieht.

Mehr dazu: Das sind die neuesten Intim-Trends für Männer

Video mehr als 5,3 Millionen Mal angesehen

Die US-Amerikanerin erzählt gegenüber "Buzzfeed", dass ihre Patientinnen sie häufig fragen, wie man Rasurbrand verhindert oder sich richtig "down under" rasiert. Das brachte Helton auf die Idee, ihre Anleitung für eine schonende Intimrasur auf die Video-Plattform "TikTok" zu stellen. Sie erklärte vor allem, welche Produkte man anwenden sollte, wenn Frauen ihre Vagina rasieren möchten. Heathers Video wurde mehr als 5,3 Millionen Mal angesehen und viele ihrer Zuschauer waren begeistert, denn ihnen wurde nie beigebracht, wie sie sich richtig rasieren.

Hier kannst du nochmal das gesamte Video ansehen: 

@amodernmidwife

And finally, your healthcare provider doesn’t care if you shave or or not. #shave #shaveitoff #cooch #fyp

♬ original sound – Jasmine Carter

Mehr dazu: 5 Tipps gegen Rasurbrand

Seife, Rasiergel, Männer-Rasierer & Co

In ihrem Video zeigt die Hebamme, welche Produkte man für die Rasur verwenden soll:

  • Um den Intimbereich zu reinigen, empfiehlt sie zuerst eine pH-neutrale Seife für sensible Haut. "Das hilft, um die Bakterien und den Schmutz von der Haut zu entfernen", erklärte Heather. Danach wendet sie ein sanftes Peeling an und reibt damit den gesamten Bereich ein, den sie rasieren möchte.
  • Anschließend verwendet sie Rasiergel und einen Rasierer für Männer. Diese haben mehr Klingen und sind somit sanfter zur Haut. Verletzungen und Schnitte werden dadurch verhindert.
  • Beim Rasieren soll man immer in die Wuchsrichtung der Intimbehaarung fahren. So verhindert man eingewachsene Härchen und Entzündungen. "Wasche den Rasierer nach jedem Zug ab, ansonsten verstopfen die Klingen und er entfernt nicht genug Haare", sagte Helton. Zudem sollte man vermeiden, auf einer Stelle öfter zu rasieren, da dies die Haut reizen kann und es zu einem Rasurbrand kommt.
  • Anschließend behandelt sie die Stelle mit einem Hamamelis/Zaubernuss-Wasser (englisch "Witch Hazel"), dass die gereizte Haut beruhigen soll. Doch Achtung: Das Produkt sollte nicht mehr als 14% Alkohol enthalten! Ansonsten trocknet die Haut zu schnell aus.
  • Falls es zu Pickelchen kommt, verwendet Heather eine Hydrocortison-Creme an der betroffenen Stelle. Diese kannst du rezeptfrei in einer Apotheke kaufen. "Lass alles gut trockenen und fahre anschließend mit deiner üblichen Beauty-Routine nach dem Duschen fort", erklärte die Hebamme.

Helton betont gegenüber "Buzzfeed", dass noch viele Mythen um Schamhaare kursieren: "Viele Frauen rasieren ihre Schamhaare, weil sie denken, dass es hygienischer ist. Ganz ehrlich, es gibt keinen medizinischen Grund für die Enthaarung des Intimbereichs. In Wahrheit agieren die Haare als eine Art Bakterien-Barriere, um die Vagina zu schützen", erklärt sie.

Mehr dazu: Brazilian Body Veil: Haare blondieren statt rasieren

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.