Beauty

Dunkle Achseln: Ursachen & Hausmittel

Obwohl du frisch rasiert bist, ist die Haut unter deinen Achseln trotzdem dunkel? Wir zeigen dir was dahinter steckt und wie du diese Pigmentierung wieder loswirst.

  • Drucken
Verfärbte Achseln können unter anderem auch auf ein Gesundheitsrisiko hinweisen.
Trevin Rudy / unsplash

Du vermeidest Tank-Tops und ärmellose Kleider, weil du dich für deine verfärbten Achselhöhlen schämst? Das muss nicht sein! Wir zeigen dir, was der Grund für dunkle Haut unter den Achseln sein kann und wie du am besten dagegen vorgehst.

Mehr dazu: Das hilft gegen Schweißflecken am Po

4 Gründe für dunkle Achselhaut

  • Pigmentstörung: Wenn du deine Achseln rasierst, dann sendet die Haut ein Signal an das Gehirn und verfärbt dadurch die sensible Hautpartie. Die Haut produziert mehr Pigmente, um sich so vor fremden Einflüssen zu schützen und erscheint dadurch dunkler. Auch abgestorbene Hautzellen und sehr dunkle Haarwurzeln können ebenfalls der Grund für eine verfärbte Achsel sein.
  • Deodorants: Jeden Tag schmieren wir unsere Achselhöhlen mit duftenden Deodorants ein, um Schweißgeruch vorzubeugen. Wenige wissen jedoch, dass die meisten Inhaltsstoffe der Beauty-Produkte alles andere als gut für unsere Haut sind. Achte auf die Produktzusammensetzung deiner Deos und wechsle es aus, falls dies die Hautverfärbung auslöst.
  • Pilzinfektion: Hast du vermehrt Hautschuppen in deiner Achsel festgestellt? Dann könnte eine Pilzinfektion die dunkle Haut bedingen. Durch den Pilz scheint die Achsel gerötet und sehr selten auch leicht bräunlich verfärbt. Sprich unbedingt mit deinem Dermatologen über diese Hautveränderung!
  • Allergie: Verwendest du in letzter Zeit neue Duschgels, Cremen oder andere Beauty-Produkte? Dann könnte eine Allergie der Auslöser für die verfärbte Achselhaut sein! Falls nach dem Tausch der Kosmetika immer noch Beschwerden auftauchen, dann solltest du einen Termin bei deinem Arzt vereinbaren.

Mehr dazu: Warum Schamhaare nicht so lang wie Kopfhaare werden

Diese Hausmittel können helfen

Um die Verfärbungen loszuwerden, kannst du auch auf natürliche Hausmittel zurückgreifen. Alternativ kannst du auch eine Laser- oder weitere Beauty-Behandlungen bei einem Kosmetikstudio vereinbaren. Auch die Absprache mit einem Dermatologen kann bei dieser Angelegenheit sehr hilfreich sein.

  • Kartoffel-Kur: Erdäpfel enthalten Säuren, die unsere Haut aufhellen. Deshalb empfiehlt es sich eine Kartoffel in Scheiben zu schneiden und unter den Armen einzureiben. Kartoffelsaft ist hierbei noch intensiver: Erdapfel ausquetschen und ein Wattepad in den Saft legen, danach auf die dunklen Achseln legen. Nach zehn Minuten die betroffene Stelle gründlich ausspülen.
  • Kokosöl-Maske: Das Multitalent Kokosöl ist in der Beauty-Branche mehr als beliebt. Durch sein enthaltenes Vitamin E soll es sogar dunkle Achseln aufhellen: Dazu das Öl in den Achselhöhlen einmassieren und für zehn Minuten einwirken lassen. Anschließend mit lauwarmem Wasser gründlich ausspülen.
  • Zitronen-Peeling: Auch Zitronen können durch ihre säurehaltige Eigenschaft für eine natürlich Aufhellung der Haut sorgen. Vermischen Sie dazu etwas Zitronensaft mit einem Teelöffel Zucker und massiere das Peeling einmal wöchentlich sanft auf die Achseln. So werden abgestorbene Hautzellen entfernt und die Haut wird aufgehellt. Achtung: Wende das Peeling am besten vor der Rasur an, da die Haut nach dem Rasieren zu gereizt ist. Dies könnte zu Brennen und Irritationen führen. Wende im Anschluss eine feuchtigkeitsspendende Creme an.
  • Joghurt-Maske: Milchprodukte enthalten Milchsäure, die die oberste Hautschicht aufweichen und dadurch ein leichteres Abtragen der Hautschuppen ermöglicht. Trage jeden Abend Joghurt auf die verfärbte Hautstelle auf und lass' es 30 Minuten einwirken. Danach gründlich abwaschen.

Mehr dazu: Benutze ich die richtige Gesichtspflege?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.