Beauty

Beauty-ABC: Was sind BB-, CC- und DD-Cremes?

BB-, CC- und DD-Cremes sind wahre Alleskönner. Du willst wissen, was hinter dem ABC der Cremes steckt? Wir klären dich auf und zeigen dir die Vorteile.

  • Drucken
Tagespflege und Make-Up in einem
puhhha / iStock

Im Sommer mit Make-up aus dem Haus zu gehen, ist ein Trauerspiel. Denn auch wenn Foundation & Co für makellose Haut sorgen: Bei heißer Temperatur halten die Produkte der Hitze nur wenig stand. Nicht nur, dass man am Ende des Tages schlimmer aussieht als zuvor, die Schminke sorgt besonders unter der Mundschutzmaske für Pickel und Mitesser. Wer dennoch nicht komplett auf Abdeckung verzichten möchte, kann auf Kombiprodukte, wie BB-, CC- oder DD-Cremes umsteigen. Doch was steckt eigentlich hinter dem Mini-Beauty-Alphabet? Wir klären dich auf!

Mehr dazu: Make-up richtig auftragen: So geht's!

Schminke und Schweiß verträgt sich nicht

Natürlich, wer kennt’s nicht: Sich ganz ungeschminkt unter die Gesellschaft zu mischen, fühlt sich fast schon "nackt" an. Doch auch daran kann und sollte man sich gewöhnen, sofern man der Haut Luft zum Atmen gönnen möchte.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von IT Cosmetics 🇺🇸 (@itcosmetics) am

Durch die Schweißproduktion haben verstopfte Poren leichtes Spiel: Unreinheiten lassen also nicht lange auf sich warten. Und gerade in der jetzigen Corona-Krise, wird dieser Prozess durch das Tragen der Mundschutzmaske beschleunigt. Hier liest du, wie du deine Haut unter der Maske am besten pflegst.

Mehr dazu: 4 Tipps gegen sonnenbedingte Hautalterung

Das kleine ABC der Cremen

BB-, CC- und DD-Cremen könnten hierfür die perfekte Zwischenlösung darstellen, denn sie sind echte Alleskönner in Sachen Beauty. Die Kombiprodukte vereinen Make-Up und Pflege und eignen sich vor allem dann, wenn man auf viele Schichten im Gesicht verzichten möchte. Zudem weisen manchen Cremen Mineralpigmente auf, welche den Regenierungsprozess der Haut unterstützen. Du verstehst nur Bahnhof? Anbei zeigen wir dir, was hinter den mysteriösen Alphabet-Produkten steckt:

Name der Creme Was steckt drin? Wofür ist es geeignet?
"Blemish Balm"
  • Make-Up
  • Feuchtigkeitscreme/Tagescreme
  • integrierter Lichtschutzfaktor
  • Kleine Hautunebenheiten werden retuschiert und sorgen für einen ebenmäßigeren Teint.
  • Für Frauen mit reiner Haut eine gute Option.
"Complexion Correction"
  • Make-Up
  • Feuchtigkeitscreme/Tagescreme
  • erhöhter Lichtschutzfaktor
  • reichhaltige Wirkstoffe
  • Pigmentflecken, fahle Haut oder dauerhafte Rötungen werden besser abgedeckt.
  • Bei langfristiger Anwendung wird ein besseres Hautbild erzielt, weshalb Frauen mit unreiner Haut auf die Creme zurückgreifen sollten.
"Dynamic Do-All"
  • Make-Up
  • Feuchtigkeitscreme/Tagescreme
  • erhöhter Lichtschutzfaktor
  • reichhaltige Wirkstoffe, wie Mineralien und Vitamine

 

  • Vereint die Vorteile der BB- und CC-Creme und hilft gegen erste Zeichen der Hautalterung.
  • Zeichnet sich durch eine intensivere Deckkraft aus.
  • Eignet sich für unreine, empfindliche oder Mischhaut sowie für reife Frauen.

Mehr dazu: Sonnenallergie: Wenn die Haut genug hat

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.