Beauty

Nagellack für Kinder: Harmlos oder schädlich?

Kinder lieben Nagellack – ist das gesundheitlich bedenklich?

  • Drucken
Kinder-Nagellack schädlich
Liderina / iStock

Kleine Mädchen und Buben finden bunte Fingernägel toll. Verkleiden spielen steht sowieso hoch im Kurs und der passende Nagellack rundet das Outfit ab. Und lackiert Mama ihre Nägel, muss das Kind auch Nagellack haben, ganz klar. Viele Eltern plagt das schlechte Gewissen, während sie Finger- und Fußnägel der Kleinen lackieren: Ist Nagellack für Kinder okay oder gefährlich?

Mehr dazu: Tipps für entspannte Kinder

Ist Nagellack für Kinder schädlich?

Es macht Spaß, die Nägel zu lackieren. Wie groß die Freude ist, erkennt man anschließend, wenn der Nachwuchs stolz die bunte Errungenschaft präsentiert.

Erahnen lässt sich die Tatsache, dass der Nagellack nichts für Kinder ist, bereits am Geruch. Er riecht förmlich nach Chemie und Gift. Und was steckt tatsächlich drin im Nagellack? Ein Auszug aus der Liste der bedenklichen Inhaltsstoffe:

  • Formaldehyd
  • Campher
  • Toluol
  • Parabene
  • Xylol

Durch den Nagel und über die Haut gelangen die Stoffe in den Körper. Bei den Stoffen handelt es sich um Weichmacher, Lösungsmittel und Kunststoffe, die Auswirkungen auf den Hormonhaushalt haben können, krebserregend sind, Allergien auslösen und Atemnot oder Schwindel verursachen können. Es klingt jedenfalls nicht verlockend, schon gar nicht für Kinder.

Hinzu kommt, dass Kinder ihre Finger andauernd in den Mund stecken. Jüngere Kinder kauen gerne an den Nägeln oder schaben den Lack mit den Zähnen ab. So gelangt der Lack direkt über die Mundschleimhaut in den kleinen Körper.

Mehr dazu: Wie giftig ist Nagellackentferner?

Besser: Spezieller Kinder-Nagellack

Die gute Nachricht: Kinder müssen nicht auf die bunten Nägel verzichten. Die Lösung des Dilemmas ist wasserlöslicher Nagellack, der speziell für Kinder entwickelt wurde.

  • Der Vorteil: Lässt sich mit Wasser abwaschen; Nagellackentferner ist nicht notwendig.
  • Der Nachteil: Er lässt sich abwaschen! Die Enttäuschung ist groß, wenn sich das Kind früher als gewünscht von der Farbe verabschieden muss.

Ist das Kind untröstlich, können Eltern auf Nagellack zurückgreifen, der frei von bedenklichen Stoffen ist – etwa jene, die mit der Free-Formel gekennzeichnet sind.

Wichtig ist auch, eine Pause einzulegen und den Nagellack nicht zu oft aufzutragen.

Mehr dazu: Free-Formel: Kein schädlicher Nagellack mehr

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.