Beauty

Lidschatten auftragen: Das sind die 3 häufigsten Fehler

Sie möchten Ihre Augen perfekt in Szene setzen, doch scheitern beim Auftragen des LIdschattens? Wir zeigen Ihnen, worauf Sie unbedingt achten sollten!

  • Drucken
Fehler beim Lidschatten auftragen
Andry5 / iStock

Wir kennen es doch alle: Sie stehen total motiviert im Badezimmer und kramen Ihre steinalte Lidschattenpalette aus dem Schrank. "Heute kreiere ich einen neuen Look", denken Sie sich, während Sie mit einem herumliegenden Pinsel in den Lidschatten fahren.

Das Endergebnis sieht danach meist aus wie das Werk eines kleinen Kindes: Die gewählten Farben passen nicht zusammen, an den Augenrändern bröckelt das Pigment herab und Sie sehen aus wie der gruselige Partyclown aus Ihrer Kindheit.

Doch keine Panik, wir wissen weiter! Wir zeigen Ihnen die drei häufigsten Fehler, die Sie beim Auftragen von Lidschatten vermeiden sollten!

Mehr dazu: Welcher Mascara passt zu mir?

Wie trägt man Lidschatten richtig auf?

Bevor wir klären, was Sie NICHT tun sollten, stellen wir zuerst klar, wie Sie mit dem Make-up Ihre Augen perfekt in Szene setzen:

  • Fangen Sie immer mit einer Grundierung an! Verwenden Sie dafür am besten einen Lidschatten-Primer. Er sorgt dafür, dass sich das Produkt besser auf dem Augenlid verteilen lässt und die Pigmente länger auf der Haut bleiben. Verwenden Sie gerne trockene und pudrige Lidschatten, dann sollten Sie das Augenlid zuvor mit einem Puder "setten" (vorbereiten). Das mattiert die Haut und sorgt dafür, dass sich das Beauty-Produkt besser auftragen lässt.
  • Es ist besonders wichtig, wo genau Sie den Pinsel beim Auftragen des Lidschattens ansetzen. Bewegen Sie Ihren Pinsel oder Ihren Finger in der Lidfalte sanft nach links und rechts, um die Schminke gleichmäßig zu verteilen. Danach können Sie entscheiden ob Sie auf dem restlichen Lid eine andere Farbe verteilen möchten, oder beim selben Lidschatten bleiben.
  • Verwenden Sie stets hochwertige und saubere Pinsel. Waschen Sie Ihre Beauty-Helfer einmal wöchentlich mit lauwarmem Wasser und pH-neutraler Seife oder einem speziellen Pinselreiniger.

Mehr dazu: Make-up statt Beauty-Doc: Jünger schminken leicht gemacht

Diese 3 Fehler sollten Sie vermeiden

  • Sie verwenden zu viel Lidschatten: Bei stark pigmentierten Lidschatten beachten Sie stets den Spruch: "Weniger ist mehr". Wenn Sie mit Ihrem Pinsel in das Pigment tauchen, klopfen Sie diesen leicht an Ihrem Handrücken ab. So vermeiden Sie zu viel Produkt auf Ihrem Augenlid zu verteilen. Ist Ihnen der Lidschatten nicht deckend genug, wiederholen Sie den Vorgang nochmal. Das verhindert, dass die Farbe abbröckelt.
  • Sie verblenden das Augen-Make-up nicht richtig: Ihr Lidschatten sieht fleckig aus? Verwenden Sie einen hochwertigen Blenderpinsel und verstreichen Sie das Produkt gleichmäßig über dem Augenlid. Ziel beim perfekten Lidschatten-Look ist es, dass man die einzelnen Übergänge der verschiedenen Farben nicht erkennt.
  • Sie verwenden zu viele verschiedene Farben: Anfangs ist die Versuchung groß, sich mit verschiedenen Farben zu schminken. Das kann leider schnell daneben gehen: Verwenden Sie als Anfänger (für Ihren Alltagslook) nur eine, maximal zwei Lidschattenfarben. Auf den meisten Lidschatten-Paletten werden mögliche Farbkombinationen vorgeschlagen. Mit der Zeit werden Sie erkennen, welche Zusammenstellung am besten Ihre Augen zum Strahlen bringen.

YouTuberin "TheBeauty2go" zeigt in ihrem Video Schritt für Schritt, wie man den perfekten Make-up-Look für die Augen schminken kann: 

Mehr dazu: Schön ganz ohne Make-Up: So geht's!

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.