Beauty

Welche Pflege benötigt Männerhaut?

Trockene, fettige oder alternde Haut benötigt eine spezielle Pflege. Für Frauen gibt es unzählige Beauty-Produkte dafür, doch wie sieht es eigentlich mit Männerhaut aus?

  • Drucken
Wie pflegen eigentlich Männer ihre Haut?
PeopleImages / iStock

Gesichtspflege ist das A und O, um auch ohne Make-up strahlend schön zu wirken. Männer, die nicht auf Foundation, Concealer und Co zurückgreifen, haben wesentlich andere Bedürfnisse als Frauen. Doch wie unterscheidet sich die Haut der Geschlechter und welche Pflege benötigen Männer wirklich?

Mehr dazu: Einmaleins der Hautpflege

So tickt die Haut der Männer

  • Männerhaut ist um 20 Prozent dicker als Frauenhaut, dies ist auf den unterschiedlichen Hormonhaushalt zurückzuführen.
  • Testosteron ist für die kräftige Männerhaut zuständig, die jedoch durch eine höhere Durchlässigkeit in der Schutzbarriere, verletzlicher ist.
  • Doch Männer haben einen gewaltigen Vorteil: Ihre Haut altert wesentlich langsamer als die der Frauen! Deshalb weisen Männer bis zum 30. Lebensjahr eine glattere und faltenfreie Haut auf.
  • Erst ab 35 Jahren sieht das ganze etwas anders aus: die Produktion der Hautzellen verlangsamt sich, das Bindegewebe verliert an Feuchtigkeit und Elastizität.
  • Durch die vermehrte Talgproduktion häufen sich fettige Hautstellen, grobe Poren und Pickel.

Mehr dazu: Benutze ich die richtige Gesichtspflege?

Die richtige Gesichtspflege für jeden Hauttyp

Prinzipiell ist es am Wichtigsten die Haut täglich zu reinigen und zu pflegen: Abends sollten Sie Ihre Haut schonend, aber gründlich reinigen. Morgens ist es ausreichend das Gesicht mit warmen Wasser zu waschen. Haben Sie sehr fettige Haut, dann empfiehlt es sich diese auch morgens zu reinigen und danach noch ein pH-neutrales Gesichtswasser anzuwenden. Anschließend sollten (Pflege-)Creme, Fluid oder Gel aufgetragen werden, um die Haut bei der Regeneration und Stabilisation zu unterstützen.

Welche Pflegeprodukte Sie dafür anwenden sollten, hängt von Ihrem Hauttyp ab: 

  • Normale Haut: Sie haben mit keinen Unreinheiten oder trockenen/fettigen Stellen im Gesicht zu kämpfen. Ihre Haut ist pflegeleicht und unkompliziert. Dennoch sollten Sie die tägliche Reinigung und Pflege nicht vergessen!
  • Fettige Haut: Fängt Ihr Gesicht an Stirn und Kinn schnell zu glänzen an, dann haben Sie ein "typisches Männerproblem". Durch die hohe Talgproduktion, die durch Testosteron angeregt wird, weisen Sie ein sehr grobporiges Hautbild auf, welches zu Pickeln und Mitessern neigt. Verwenden Sie Pflegecremes speziell für Männerhaut, da diese im Gegensatz zu Frauenprodukten, Zink und Silizium enthalten. Diese regulieren die Talgbildung auf der Haut und verhindern den Fettglanz sowie Pickel. Auch fettfreie Hydro-Gels helfen bei Unreinheiten und Entzündungen.
  • Trockene Haut: Haben Sie eher gerötete, trockene und empfindliche Stellen im Gesicht, dann braucht Ihre Haut unbedingt Feuchtigkeit. Diese kann mit rückfettenden Waschgels sowie fettreichen Cremes gespendet werden. Finger weg von alkoholhaltigem Rasierwasser oder Kernseife, diese trockenen die sensible Haut zusätzlich aus.
  • Mischhaut: In der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) ist die Haut eher fettig und glänzt. Im Bereich der Augen und Wangen ist sie jedoch trocken und spannt. Hier sollten Sie auf zwei verschiedene Produkte (für trockene und fettige Haut) oder spezielle Produkte für Mischhaut greifen. Auch hier ist die Reinigung und Pflege ausgesprochen wichtig.

Mehr dazu: Sheabutter: Vitaminbombe als Hautpflege

Professionelle Pflege

Eine gute Männerpflege sollte unbedingt Produkte beinhalten, die Inhaltsstoffe wie Ceramide oder Cholesterol aufweisen. Ceramide sind in der Hornschicht der Haut verankert und schützen diese vor einem Feuchtigkeitsverlust. Cholesterol ist ein essenzieller Baustein für Zellmembranen und unterstützt dadurch die natürliche  Zellstruktur der Haut. Ganz wichtig: Vergessen Sie nicht auf Sonnenschutz! Dieser bewahrt Ihre Haut vor Falten und lässt das Hautbild weiterhin frisch und jung wirken.

Zwar ist es sehr verlockend die Beauty-Produkte der Partnerin zu verwenden, dennoch unterscheidet sich die Männer- und Frauenhaut stark voneinander: Demnach sollten beiden Geschlechter auch angepasste Pflege verwenden. Haben Sie sehr starke Unreinheiten oder Hautprobleme, die sich nicht durch Pflegeprodukte behandeln lassen, dann sollten Sie unbedingt einen Termin mit Ihrem Dermatologen vereinbaren.

Extra Tipp: Gönnen Sie Ihrer Haut etwas Wellness und buchen Sie einen Termin in Ihrem Kosmetikstudio. Eine regelmäßige Ausreinigung und eine wohltuende Gesichtsmassage wird Ihnen Ihre Haut bestimmt danken.

Mehr dazu: Porenklar: Ausreinigung bei unreiner Haut

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.