Beauty

Perfekt in Form: So pflegen und zupfen Sie Ihre Augenbrauen richtig

Die Augenbrauen verleihen unserem Gesicht Kontur und Schwung. Wir zeigen, wie man richtig zupft und welche Form am besten zum Gesicht passt.

  • Drucken
Augenbrauen richtig pflegen
SeventyFour / iStock

Die Augenbrauen geben dem Gesicht Kontur und verleihen unseren Gefühlen Ausdruck. Perfekt gepflegt und in Form gebracht, unterstreichen sie den Blick und verbessern die Ausstrahlung. Wie man die passende Augenbrauenform ermittelt und wie man die Härchen am besten pflegt, erfahren Sie hier.

Mehr dazu: So geht Eyebrow Threading

So geht die perfekte Augenbrauenform

Sie werden streng in dünne Bögen gezupft oder wuchern wie wild. Seit Jahren hält sich der Trend zum natürlichen Look mit buschigen Augenbrauen hartnäckig, und das freut uns. Eine natürliche Form ist nämlich in jedem Fall erstrebenswert, passt sie doch naturgemäß am besten zum Gesicht. Die richtige Form ist einfach ermittelt.

Alles, was Sie dazu brauchen sind Spiegel, Kajal und Stift:

 

Graphik zeigt ideale Augenbrauenform

larisa_zorina / iStock

  • Linie 1: Legen Sie den Stift senkrecht am Nasenflügel an. Markieren Sie den Punkt mit dem Kajal.
  • Linie 2: Führen Sie den Stift zum höchsten Punkt des Bogens. Dieser sollte in einer Linie mit dem Pupillenrand sein. Markieren Sie auch diesen Punkt.
  • Linie 3: Das Ende des Augenbrauenbogens sollte in einer Linie mit dem äußeren Rand des Auges sein. Markieren Sie den Punkt.

Alle Härchen, die außerhalb der Markierungen sind, sollten gezupft werden. Wer unsicher ist, kann seine Augenbrauen im Kosmetikstudio faconieren lassen.

Mehr dazu: Natürlich schön ohne Schminke

Tipps für das richtige Zupfen der Augenbrauen

Einfach drauflos zupfen? Gerne, wenn Sie Folgendes beachten:

  • Pinzette: Benutzen Sie eine Pinzette mit schräger, abgeflachter Form.
  • Reinigung: Schminken Sie sich ab, bevor Sie mit dem Zupfen beginnen.
  • Schmerzen: Mit der Zeit gewöhnt man sich an das Geziepe. Wer Unterstützung braucht, kann vor Beginn einen kalten Waschlappen auf die Brauen legen. Nach der Dusche sind die Poren geöffnet und das Zupfen wird erleichtert. Auch danach kann der kühle Waschlappen Schmerzen lindern.
  • Form festlegen: Ermitteln Sie die passende Form wie in der Grafik weiter oben. Steht die Form fest, kann es losgehen.
  • Schwung: Behalten Sie dabei stets die natürliche Bogenform im Blick. Der natürliche Brauenbogen kann nicht radikal verändert, sondern lediglich akzentuiert werden.
  • Nicht zu viel: Formen Sie die Brauen nur, indem Sie am unteren Rand zupfen. Finger weg von der oberen Kontur. Entfernen Sie von dort nur widerspenstige Härchen.
  • Zwischen den Brauen: Die Monobraue à la Frida Kahlo soll mal wieder en vogue gewesen sein, aber wer diesen Trend auslassen möchte, zupft auch die Härchen zwischen den Brauen weg.
  • Schummeln: Lücken können mit farblich abgestimmten Augenbrauenstiften gefüllt werden.
  • Rötungen: Vorübergehende Rötungen werden mit einem Concealer unsichtbar gemacht.
  • Bloß nicht: Augenbrauen rasieren? Keine gute Idee. Das Verletzungsrisiko ist groß und es können schnell zu viele Haare verschwinden…

Mehr dazu: Was tun bei schuppigen Augenbrauen?

So pflegen Sie Ihre Augenbrauen

Ab und zu brauchen auch die Augenbrauen eine Extraportion Pflege. Das tägliche Abschminken gehört zum Abendritual wie das Zähneputzen – die Augenbrauen sollten dabei nicht vergessen werden. Verwöhnen Sie Ihre Augenbrauen ein- bis zweimal pro Woche, indem Sie vor dem Schlafengehen etwas Kokos– oder Olivenöl in die Brauen massieren.

Mehr dazu: Endlich dichte Augenbrauen

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.