Beauty

Pinkeln mit Tampon: Geht das?

Die Toilette, die Schnur, das Problem: Darf man mit einem Tampon in der Vagina einfach drauflospinkeln? Wir haben die Antworten.

  • Drucken
Frau pinkelt mit Tampon
dusanpetkovic / iStock

"TMI (too much information)!!", werden manche jetzt schreien. "Muss man über jede Körperlichkeit einen Artikel machen?" Ja, müssen wir. Vor allem, weil sich bestimmt hunderte Frauen tagtäglich darüber Gedanken machen.

Aber jetzt einmal ernsthaft: Urinieren mit einem eingeführten Tampon kann eine komplexe und unangenehme Angelegenheit sein:

  • Die Schnur hängt herunter und wird nass.
  • Über die Schnur saugt sich Harn in das Tampon: eklig.
  • Sie wechseln dann das Tampon erst recht.
  • Das Wechseln von noch nicht voll gesogenen Tampons kann die Vagina irritieren und ist außerdem echte (Geld-)Verschwendung.

Mehr dazu: Haben Sie vaginale Akne?

Kann ich überhaupt mit Tampon pinkeln?

Ja! Denn die Frau ist anatomisch so gebaut, dass mit eingeführtem Tampon Urin abgesetzt werden kann:

  • Der Harn kommt aus der Harnröhre.
  • Das Menstruationsblut kommt aus der Vagina.
  • Die beiden Ausgänge sind komplett voneinander getrennt, das Tampon hindert uns also nicht am Pinkeln.
  • Die Blase kann vollständig entleert werden, durch das Tampon wird kein Urin zurückgehalten.

Letzteres kann nur passieren, wenn ein sogenannter Blasenprolaps (also ein Vorfall der Blase) vorliegt. Dabei fällt oder wölbt sich ein kleiner Teil der Blase in die Vagina. Das kann dazu führen, dass Resturin in der Blase verbleibt. Wenn Sie diesen Zustand — wie die meisten Frauen — nicht haben, dann steht dem Wasserlassen während der Periode nichts im Wege.

Mehr dazu: Badespaß trotz Periode

Ist das überhaupt hygienisch?

Prinzipiell ist es kein Problem, wenn sich das Tampon ein bisschen mit Urin vollsaugt. Normalerweise ist Harn nämlich steril. Eine nasse Tampon-Schnur sollte also keine ernsthaften Probleme wie einen Harnwegsinfekt oder eine bakterielle Vaginose verursachen. Trotzdem: Ein nasser Faden in der Unterhose ist unangenehm.

Wie geht Pinkeln mit Tampon?

Damit die Schnur trocken und Ihnen ein Wechseln des Hygieneartikels erspart bleibt, können Sie so vorgehen:

  • Step 1: Setzen Sie sich auf die Toilette und halten Sie die Schnur seitlich oder nach hinten von der Vagina weg, ohne zu fest daran zu ziehen.
  • Step 2: Der Urinstrahl sollte nun an der Schnur vorbeigehen.
  • Step 3: Halten Sie die Schnur fest bis Sie fertig sind und mit der anderen Hand (mit Klopapier versteht sich) die Vagina trocken getupft haben. Fertig!

Wenn Sie nur alle fünf Stunden auf die Toilette müssen, sollten Sie bei dieser Gelegenheit auch das Tampon tauschen. Eine Tragedauer von über acht Stunden erhöht nämlich die Gefahr am Toxischen Schock-Syndrom (TSS) zu erkranken. Übrigens: Frauen, die eine Menstruationstasse tragen, können ohne Probleme damit urinieren. Es gibt nämlich keine herabhängende Schnur.

Mehr dazu: Menstruationstasse versus Tampon

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.