Beauty

Großer Hintern, schmale Taille: Was ist eigentlich Slim Thick?

Diesen Sommer setzen alle auf breite Hüften und eine schlanke Taille! Wir erklären den Slim-Thick-Hype und wie erstrebenswert der neue Körper-Trend wirklich ist.

  • Drucken
Ist der Slim-Thick-Trend wirklich feministisch?
kimkardashian / instagram

Kim Kardashian, Kylie Jenner und Amber Rose: Die amerikanischen Sternchen verführen Ihre Instagram-Follower mit heißen Kurven und sinnlichen Rundungen. Ihre Fans sind begeistert und betiteln den Körper der Promis oft als "Slim Thick". Doch was genau bedeutet dieser Ausdruck und ist es gesund diesem Körperideal nachzujagen?

Mehr dazu: Sophia Thiel: Deshalb hat sich ihr Körper stark verändert

Was ist "Slim Thick"?

Prinzipiell geht es bei der Slim-Thick-Figur darum, eine weibliche und kurvige Körperform zu haben. Dabei steht ein zierlicher Körperbau, mit einer sehr engen Taille und einem umso großeren Hintern im Vordergrund. Zusätzlich hat man noch einen wohlgeformten Oberbau, einen flachen Bauch und feste Oberschenkel.

Zugegeben, zu seinen Kurven zu stehen und seine Weiblichkeit zu zelebrieren, hat in den letzten Jahren immer mehr Zuspruch bekommen. Also ist der Slim-Thick-Trend doch etwas Positives und Feministisches, oder? Nicht wirklich …

Vor allem das Kardashian-Oberhaupt Kim wird von vielen jungen Frauen aufgrund ihrer sinnlichen Figur als Vorbild vergöttert: 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian) am


Doch auch ihre kleine Schwester Kylie Jenner macht es ihr nach und präsentiert ihre Slim-Thick-Figur mit engen Outfits: 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Kylie ✨ (@kyliejenner) am


Dass so eine Körperform nicht jedem genetisch geschenkt wird, wurde nach einigen Schlagzeilen um Kim und Kylie schnell klar. Die It-Girls helfen oft mit Waist-Training oder Korsetts nach, um die enge Taille zu wahren. Auch den Besuch beim Beauty-Doc schlagen die Sternchen nicht aus. Brust- und Po-Implantate sowie Fettabsaugungen bringen die Schwestern schnell an ihr Ziel.

Mehr dazu: Wie gefährlich ist Size Zero?

Body-Shaming und Unsicherheiten

Der Slim-Thick-Trend ist keine feministische Bewegung, die allen Frauen die Möglichkeit gibt, zu ihren Rundungen zu stehen.

  • Dieser Trend setzt junge Mädchen und Frauen unter Druck, sich in Korsetts zu drängen, oder zu wenig zu essen, nur um eine "enge Taille" zu bekommen.
  • Prominente Frauen, wie die Kardashians, Beyoncé oder Jennifer Lopez konzentrieren sich (neben einigen OPs) auf stundenlange Workouts und vorgegebene Essenspläne.
  • Natürlich gibt es auch für Normalsterbliche unzählige Trainingsvideos auf YouTube & Co, um diesen "Traumkörper" zu erreichen. Hierbei sollte jedoch eine wichtige Grundregel im Mittelpunkt stehen: Ohne Schönheitsoperationen KÖNNEN Sie nicht wie Kylie, Kim & Co aussehen!

Seinen Körper regelmäßig zu trainieren und seine Muskeln zu stählen, hat nicht nur Vorteile für Ihr Aussehen, sondern fördert auch Ihre Gesundheit. Hören Sie auf Ihren Körper und hungern Sie sich nicht in unrealistische Figurvorgaben rein, sondern trainieren Sie Ihren Körper, weil Sie ihn lieben und auf ihn achten.

Es wäre doch langweilig, wenn wir alle gleich aussehen. Genau deswegen ist jeder Körper schön – in seiner eigenen Art und Weise.

Mehr dazu: Body-Shape: Kann man nur am Po zunehmen?

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.