Sexy

Studie beweist: Deshalb ist Versöhnungssex so gut!

Nach einem heftigen Beziehungsstreit erleben Sie jedes Mal ein unglaubliches Liebesspiel? Wir zeigen Ihnen, was dahintersteckt!

  • Drucken
Versöhnungssex so gut
gpointstudio / iStock

Sie haben einen schrecklichen Streit mit Ihrem Partner. Sie schreien sich an und beleidigen sich – es fliegen wortwörtlich die Fetzen. Doch dann beruhigen und versöhnen sie sich wieder, das Schlimmste ist überstanden. Was nun? Die meisten Pärchen landen nach einem heftigen Streit schnell im Bett und erleben phänomenalen Sex. Doch woran liegt das genau?

Mehr dazu: Hatten Sie schon einmal Hate-Sex?

Wissenschafter kennen die Antwort

Spanische Forscher der Universität Valencia haben sich mit dieser Thematik genauer befasst. Bei einem Streit werden eine Menge Hormone in unserem Körper freigesetzt. Die Mischung aus

  • Adrenalin
  • Noradrenalin
  • und Testosteron

bringt uns so richtig in Fahrt. Einerseits wollen wir unserem Partner an die Gurgel springen, andererseits wären wir dank dem Hormonmix einem heißen Liebesspiel mitunter auch nicht abgeneigt.

Mehr dazu: Studie: So dreist lügen wir, um an Sex zu kommen

Urinstinkt wird aktiviert

Durch den Streit mit unserem Schatz befinden wir uns in einer Stresssituation. Unsere Urinstinkte sind darauf programmiert in bedrohlichen Momenten nach

  • Nähe
  • Sicherheit
  • und Geborgenheit zu suchen.

Das geschieht unter anderem auf körperlicher Ebene, weshalb es nach dem Streit häufig zu Versöhnungssex kommt. Durch die Zankereien entfernt man sich voneinander, das wilde Liebesspiel im Bett stellt die fehlende Nähe wieder her.

Das ist aber noch lange kein Grund, absichtlich einen Streit anzufangen, nur um guten Sex zu bekommen! Wer neue Inspiration für heiße Stunden braucht, sollte hier reinklicken.

Mehr dazu: Das sind die heißesten Sex-Trends für 2020

letztes Update:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.